Corona in Oberösterreich
Nur 50 Prozent der Pädagogen lassen sich impfen

Die Impfquote bei den Pädagogen in Oberösterreich beträgt aktuell nur 50 Prozent.
  • Die Impfquote bei den Pädagogen in Oberösterreich beträgt aktuell nur 50 Prozent.
  • Foto: Tobilander/Fotolia
  • hochgeladen von Thomas Kramesberger

Trotz aktuellem Lieferstopp des Covid-19-Impf-Herstellers Johnson & Johnson könne in Oberösterreich am bisherigen Impfplan festgehalten werden, informiert das Land in einer Aussendung. 

OÖ. In Summe waren 8.000 Impfdosen bis Ende April für Oberösterreich avisiert, die zum Teil für die Impfung der über 65-Jährigen vorgesehen waren. Diese Impftermine können aber trotzdem eingehalten werden, heißt es.

Weitere 60.000 Impfeinladungen für über 65-Jährige

In den nächsten Wochen werden die Impfangebote ausgeweitet. Diese Woche wurden bereits am Montag 22.000 Impfeinladungen ausgeschickt. Im Laufe der Woche folgen weitere 37.000 Impfeinladungen. "Alle über 65-Jährigen, die sich impfen lassen möchten und noch nicht registriert sind, sollten dies rasch nachholen, denn nur so erhält man eine Einladung zur Impfung", heißt es von Seiten des Landes.

Pädagogen: Nur 50 Prozent lassen sich impfen

Im März wurden rund 28.000 Mitarbeiter aus den Bereichen Kindergärten, Volksschulen, Krabbelstuben, Sonderschulen, Tagesmütter, Horte, Neue Mittelschulen und PTS (Polytechnischen Schulen) sowie Einrichtungen aus dem Bereich Sonderpädagogik zu einer Impfung eingeladen. Mehr als 13.400 wurden geimpft, das entspricht einer Impfquote von knapp 48 Prozent.

Aktuell werden jenen rund 12.000 Mitarbeiter des Bildungsbereichs, die bislang noch kein Impfangebot erhalten haben (AHS, BORG, Berufsschulen, BHS, etc.), Impftermine angeboten.
Anfang dieser Woche erhielten zudem jene, die das Erstangebot Ende März nicht wahrnehmen konnten, eine neuerliche Möglichkeit. Bis jetzt haben rund 7.300 einen Termin gebucht. Damit sind es rund 20.700 Personen aus dem Bildungsbereich, die sich bereits impfen lassen haben bzw. impfen lassen wollen. Das ist eine Impfquote von knapp 52 Prozent.


Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
11 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen