OÖVP: "Die Gedanken sind frei"

Wolfgang Hattmannsdorfer, Thomas Stelzer, Josef Pühringer.
4Bilder
  • Wolfgang Hattmannsdorfer, Thomas Stelzer, Josef Pühringer.
  • Foto: OÖVP/Wakolbinger
  • hochgeladen von Oliver Koch

Frei nach dem alten Studentenlied "Die Gedanken sind frei" startet die oberösterreichische Volkspartei morgen mit einer Auftaktveranstaltung im Museum Angerlehner einen Mitmachprozess, um Ideen für die Zukunft des Bundeslandes zu sammeln. Beim sogenannten "Projekt Freiraum" sollen alle Oberösterreicher ihre Ideen einbringen, Oberösterreich sozusagen weiterdenken. Dazu wird es laut Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer "Zukunfts-Brunches" und eine eigene "Zukunfts-Tour", letztere von Juli bis September, geben. Auch online auf www.projekt-freiraum.at könne man seine Ideen einbringen.

"Diesen Zukunftsprozess hätte es auch ohne die NEOS gegeben", sagt Klubobmann Thomas Stelzer. "Aber anders als bei den NEOS sind wir eine breite Bewegung und bei uns besteht auch die Chance auf Umsetzung der Ideen", so Stelzer. Der Gedankenfindungsprozess soll bis November 2014 abgeschlossen sein. Ergebnisse sollen Mitte Juni 2015 präsentiert werden. Laut Hattmannsdorfer, Stelzer und ÖVP-Vorsitzenden Josef Pühringer handle es sich in erster Linie um ein Zukunftsprogramm für Oberösterreich. Pühringer: "Das Beste ist gerade einmal gut genug für Oberösterreich."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen