Josef Pühringer
„Senioren entscheiden die EU-Wahl wesentlich mit“

OÖ Seniorenbund-Obmann Josef Pühringer gibt Angelika Winzig die Anliegen der Senioren mit auf den Weg nach Brüssel.
2Bilder
  • OÖ Seniorenbund-Obmann Josef Pühringer gibt Angelika Winzig die Anliegen der Senioren mit auf den Weg nach Brüssel.
  • Foto: OÖ Seniorenbund
  • hochgeladen von Julian Engelsberger

Der OÖ Seniorenbund mobilisiert seine Mitglieder und die Senioren des Bundeslandes, um die EU-Wahl mitzuentscheiden.

OÖ. „Die Senioren entscheiden die EU-Wahl wesentlich mit“, betont OÖ Seniorenbund-Obmann Josef Pühringer. Ein Grund dafür sei, dass knapp ein Drittel der Wahlberechtigten Oberösterreichs (370.000 Menschen) der Generation 60+ angehören. Weiters würden die Senioren die Bedeutung einer Friedensorganisation wie der EU abschätzen können.

Denn „Friede ist keine Selbstverständlichkeit“, betont Pühringer.

OÖ Seniorenbund-Landesgeschäftsführer Franz Ebner ergänzte die Wichtigkeit der Vertretung der Interessen der Senioren, stelle „die Generation 60+ aufgrund der demografischen Revolution in Kürze ein Drittel der Bewohner unseres Kontinents“.

ÖVP-Vorzugsstimmenwahlkampf

Der OÖ Seniorenbund präsentierte Wolfram Pirchner als Kandidaten für die Senioren. Ziel war es nicht, ihn als Gegner von Angelika Winzig in Oberösterreich zu präsentieren, sondern jene Wähler zu mobilisieren, die sonst vielleicht nicht zur Wahl gegangen wären. 

Als klares Ziel nennt Pirchner: „So viele Menschen wie möglich zur Wahl zu bewegen, denn entscheidend ist der Gesamterfolg der ÖVP.“

Auch Angelika Winzig, OÖVP-Spitzenkandidatin für die EU-Wahl, möchte sich der Anliegen der Senioren widmen.

„Die EU ist das größte Friedenswerk für unseren Kontinent. Es waren unsere Senioren, die dieses Werk aufgebaut und gestaltet haben. Umso mehr steht die europäische Politik in der Verantwortung, die Sicherheit und Lebensqualität der älteren Generation zu gewährleisten“, betont Winzig.

OÖ Seniorenbund-Obmann Josef Pühringer gibt Angelika Winzig die Anliegen der Senioren mit auf den Weg nach Brüssel.
Franz Ebner, Wolfram Pirchner und Josef Pühringer (v. l.).
Autor:

Julian Engelsberger aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.