Land OÖ
Stelzer und Haimbuchner geben Finanzausblick bis 2023

Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner und Landeshauptmann Thomas Stelzer (v. l.).
  • Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner und Landeshauptmann Thomas Stelzer (v. l.).
  • Foto: Land OÖ/Kauder
  • hochgeladen von Julian Engelsberger

In den kommenden vier Jahren sollen Schulden in Höhe von rund 500 Millionen Euro abgebaut werden. 

OÖ. „Erstmals seit 2010 wurden keine neuen Schulden gemacht, erstmals seit 2002 wurden wieder Schulden abgebaut“, betont Landeshauptmann Thomas Stelzer. Auch werde der aktuelle Kurs fortgesetzt. 

„Die Neuverschuldung beträgt null Euro und der Schuldenabbau wird fortgesetzt“, so der Landeshauptmann.

Oberösterreich werde den finanzpolitischen Weg weitergehen und mit der Mehrjahresplanung würde man die die Voraussetzungen schaffen, die Finanzverpflichtungen zu reduzieren. Oberösterreichs Verpflichtungen belaufen sich auf mehr als drei Milliarden Euro. Die jährlichen Tilgungen sollen bis 2023 einer Schuldenrückzahlung in Höhen von rund 500 Millionen Euro entsprechen.

Überschuss im Haushaltsbudget

Obwohl das abflachende Wirtschaftswachstum (auf jährlich 1,7 Prozent laut WIFO) und die Steuerreform für das Landesbudget spürbar seien, würde in den kommenden vier Jahren ein Überschüsse von rund 42 Millionen Euro erwartet. Auch habe man bereits Zukunftsprojekte in der Mehrjahresplanung finanziell berücksichtigt:

  • 400 Wohnplätze für Menschen mit Beeinträchtigung
  • Breitbandausbau
  • Verkehrsprojekte - zweite Straßenbahnachse in Linz

Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner sagt: „Während in anderen Bundesländern mehrere hundert Millionen Euro Neuverschuldung angehäuft wurden, hat Oberösterreich einen anderen Weg eingeschlagen und ist so auch zum Vorbild für die Bundesregierung geworden.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen