OÖVP
Wahlprogramm mit Forderungen an die Bundesregierung

Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Listenzweite JVP-Landesobfrau Claudia Plakolm und Landesspitzenkandidat ÖVP-Klubobmann August Wöginger.
  • Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Listenzweite JVP-Landesobfrau Claudia Plakolm und Landesspitzenkandidat ÖVP-Klubobmann August Wöginger.
  • Foto: oövp/fotokerschi
  • hochgeladen von Julian Engelsberger

Die Oberösterreichische Volkspartei (OÖVP) stellt 20 Forderungen im Zuge der Nationalratswahl 2019 an die künftige Bundesregierung.

OÖ. „Wir wollen so stark werden, dass sich eine Koalition gegen Sebastian Kurz nicht ausgeht“, fasst Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer die ÖVP-Ziele für die Nationalratswahl zusammen. Mit dem Wahlprogramm der OÖVP stellt die Partei aber auch Forderungen für Oberösterreich auf.

„Es ist an der Zeit, die Zentralräume außerhalb Wiens zu unterstützen, etwa beim Ausbau des öffentlichen Verkehrs“, betont Landeshauptmann Thomas Stelzer die Forderung nach einer gerechten Behandlung Oberösterreichs.

Forderungen der OÖVP

Weitere Forderungspunkte sind laut OÖVP-Landesspitzenkandidat August Wöginger unter anderem die Absicherung der Pflege durch eine Pflegeversicherung, ein klares „Nein zu einer CO2-Steuer zu Lasten der Pendler“ sowie die Nullschuldenpolitik für Oberösterreich fortzuführen. Für OÖVP-Listenzweite Claudia Plakolm stehen vor allem die Themen Klimaschutz mit Fokus auf erneuerbare Energien sowie Maßnahmen zur Arbeitskräftesicherung im Vordergrund. Etwa möchte man mehr junge Menschen durch ein Meisterprüfung-Stipendiensystem für die Lehre bewegen. 

„Unser Ziel ist es, dass Oberösterreichs zentrale Interessen, die wir im Wahlprogramm gebündelt haben, im Bund gehört und umgesetzt werden, damit wir weiterhin tun können, was dem Land gut tut“, so Stelzer.

Autor:

Julian Engelsberger aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.