Ärztekammer/Wirtschaftskammer OÖ
Corona-Verdacht reicht nicht für Krankschreibung

Weder Verdacht auf eine Ansteckung mit dem Corona-Virus noch freiwillige Selbstisolation reichen für einen Krankenstand.
  • Weder Verdacht auf eine Ansteckung mit dem Corona-Virus noch freiwillige Selbstisolation reichen für einen Krankenstand.
  • Foto: BRS/Daniela Steinbach
  • hochgeladen von Katharina Wurzer

Täglich werden österreichweit zwischen 3.000 und 5.000 Corona-Tests durchgeführt. Ein Verdachtsfall alleine sei jedoch nicht automatisch ein Krankheitsfall. Das erläutern jetzt die Wirtschaftskammer Oberösterreich und die Ärztekammer OÖ.

OÖ. Viele Patienten vermuten derzeit fälschlich, dass ein Corona-Virus-Verdachtsfall für eine Krankschreibung ausreiche. Ein Krankenstand kann aber erst bei einem positiven Testergebnis begründet werden. 

„Wer aus medizinischer Sicht nicht krank ist, kann nicht einfach arbeitsunfähig gemeldet werden. Gleiches gilt für Personen, die zur Risikogruppe zählen (...). Diesbezüglich geforderte Bestätigungen sind aus medizinischer Sicht wenig sinnvoll“, führt Ärztekammer-Präsident Peter Niedermoser aus.

Auch eine "freiwillige Selbstquarantäne", etwa nach einem Auslandsaufenthalt, sei mit dem Dienstgeber abzuklären und kein Krankenstand.

Freiwillige Isolation ist keine Dienstverhinderung

Eine Isolation als reine Vorsichtsmaßnahme stelle keinen Dienstverhinderungsgrund dar. Erst wenn tatsächlich feststehe, dass eine Erkrankung beziehungsweise in dem Fall das Corona-Virus vorliegt, lägen ein Krankenstand und Anspruch auf Entgeltfortzahlung vor, bestätigt Wirtschaftskammer-Präsidentin Doris Hummer. Verordne eine Behörde oder ein Arzt Quarantäne, so habe der Arbeitgeber einen Anspruch auf Ersatz des Entgelts beim Bund.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen