Erntezeit
Gute Getreideerträge, große Ausfälle beim Obst

Die Getreideernte ist auf der Zielgeraden.
2Bilder
  • Die Getreideernte ist auf der Zielgeraden.
  • Foto: LK OÖ
  • hochgeladen von Ingo Till

Die Getreideernte ist an diesem Wochenende quasi im Finale. Auch bei anderen Kulturen lässt sich bereits eine Bilanz ziehen. Fazit: Trends der vergangenen Jahre setzten sich fort.

OÖ. Die heurige Getreideernte ist zum größten Teil eingebracht. Mit rund 840.000 Tonnen liegen Oberösterreichs Bauern beim Ertrag etwa sieben Prozent über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt. Der klimabedingte, langfristige Trend zum Wintergetreide setzte sich dabei fort. Weizen und - gerste dominieren die Felder, typisches Sommergetreide wie Hafer verliert immer mehr an Fläche.

Beinahe Verdopplung beim Ölkürbis

Der Gewinner des Jahres ist der Ölkürbis. Seine Anbaufläche hat sich beinahe verdoppelt. Österreichweit hat er dem Raps als zweitwichtigste Ölpflanze (nach Soja) bereits den Rang abgelaufen. In Oberösterreich ist der Raps noch vorn, verliert aber Jahr für Jahr an an Bedeutung. Das Problem dabei: Während Raps rund 2.000 Liter Öl pro Hekar bringt, schafft der Ölkürbus nur und ein Viertel davon. „Im Bezug auf unser Versorgungsdefizit beim Speiseöl ist die die geringer werdene Rapsfläche sehr kritisch zu sehen“, so Landwirtschaftskammer (LK) OÖ-Präsidentin Michaela Langer-Weninger.

Obst-Ausfälle durch Frost

Spät einfallender Frost in mehreren Nächten, bis in den April hinein, hat große Teile der Obstblüte zerstört und sorgte für Ernteausfälle von bis zu 95 Prozent (Marille). 60 Prozent der Kirschen und 70 Prozent der Äpfel sind ebenso dem Frost zum Opfer gefallen. Eine klimabedingte Entwicklung die auch der Landwirtschaftskammer OÖ Sorgen bereitet.

Erntehelfer fehlten

Durch die Einschränkungen die das Corona-Virus gebracht hat konnten viele dringend benötigte Arbeitskräfte für Erntearbeiten nicht einreisen. Ein 20-prozentiger Ertragsrückgang beim Spargel etwa, sei zum Teil auch auf fehlende Erntehelfer aus dem Ausland zurückzuführen. Freiwillige aus dem Inland, die sich während des Lockdowns meldeten, um auf den Feldern zu helfen konnten nur wenig Abhilfe schaffen – letztendlich hätten Zeit und Routine gefehlt.

Neuer Pflanzenbau-Direktor

Nach 30 Jahren als Leiter der Abteilung Pflanzenbau in der LK OÖ übergibt Christian Krumphuber mit August an den Bad Schallerbacher Helmut Feitzlmayr.

Die Getreideernte ist auf der Zielgeraden.
Ölkürbis auf dem Vormarsch: Dieser Anblick wird immer häufiger.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen