Gerd Liegerer (Bud & Terence)
Mitarbeiter haben genug vom Homeoffice

Gerd Liegerer, Geschäftsführer der Bud & Terence GmbH in Linz, informiert jetzt, worauf Mitarbeiter in ihrem Unternehmen in Zeiten der Corona-Pandemie Wert legen.
  • Gerd Liegerer, Geschäftsführer der Bud & Terence GmbH in Linz, informiert jetzt, worauf Mitarbeiter in ihrem Unternehmen in Zeiten der Corona-Pandemie Wert legen.
  • Foto: Fotostudio Margit Berger
  • hochgeladen von Katharina Wurzer

In Zeiten der Corona-Pandemie ist es wichtig, als Unternehmen mit Mitarbeitern zu kommunizieren und Stabilität zu gewährleisten. Welche konkreten Maßnahmen Unternehmer setzen sollten und worauf Mitarbeiter jetzt besonders Wert legen, weiß Gerd Liegerer, Geschäftsführer der Bud & Terence GmbH in Linz.

OÖ. Gerd Liegerer hat mehr als 15 Jahre Erfahrung mit Personalentwicklung und Personalsuche. Sein Betrieb Bud & Terence soll Unternehmen bei Fluktuation und Fachkräftemangel helfen. Derzeit sei es für Firmen aus der Krise und der Homeoffice-Situation heraus notwendig, sich dem Thema Mitarbeiter auf einer strategischen Ebene zu nähern, berichtet Liegerer. Er bekomme mehr Anfragen von Unternehmen als vor der Corona-Pandemie, wobei der Projektstart meist erst für Herbst angekündigt werde.

Wertschätzende Unternehmenskultur

Generell variiere es je nach der Berufsgruppe, aber auch nach dem Alter, was Mitarbeitern in einem Unternehmen wichtig sei. Gemeinsam sei allen, dass sie eine offene und wertschätzende Unternehmenskultur suchen. Bei jungen Generationen habe sich laut Liegerer herausgestellt, dass sie für mehr Einkommen nicht wechseln würden, wenn die wertschätzende Unternehmenskultur nicht gegeben sei. Unterschiedlich je nach Zielgruppe seien zum Beispiel die Bedeutung von Altersteilzeit und Altersversorge oder des Firmenfahrzeugs. Relativieren würde sich derzeit die Bedeutung des Homeoffice. Mitarbeiter möchten wieder öfters ins Büro kommen und sich mit ihren Kollegen austauschen.
Unternehmen empfiehlt Liegerer derzeit, besonders auf eine ehrliche und offene Kommunikation zu den Mitarbeitern zu achten, vor allem wenn diese noch im Homeoffice sind. Sie sollten etwa über den Status quo im Unternehmen informiert werden. Weniger Wert werde in Zeiten von Homeoffice jetzt Arbeitsgesprächen zugeschrieben. Da werde die Frage gestellt, ob diese abgekürzt werden könnten, und in weiterer Folge, ob mit weniger Personal ausgekommen werden könne.

Persönlichkeitsanalysen, um Personal auszuwählen

Die Personalauswahl werde derzeit sehr fokussiert durchgeführt, weil sich Unternehmen keine Fehlbesetzungen leisten könnten. Hierfür biete sich etwa eine Persönlichkeitsanalyse an, um genau den richtigen Kandidaten zu finden. Seit dem Vorjahr zeichne sich ein Trend zu diesen Analysen ab, da im Vorfeld gewisse Kriterien abgeklärt werden könnten, die man aus gewöhnlichen ein- bis zweistündigen Gesprächen nicht heraushöre.
Grundsätzlich habe seine Firma bereits von einigen Branchen gehört, dass es leichter sei, wieder Personal zu finden. Auf eine Stellenausschreibung kämen mehr Bewerbungen als noch vor ein paar Wochen. Hochqualifizierte Personen könnten sich aber auch in diesen Zeiten ihren Arbeitgeber aussuchen.

Autor:

Katharina Wurzer aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen