Keine Entspannung beim Borkenkäfer
Schadholzmenge im Jahr 2020 gesunken

Landesforstdirektorin Elfriede Moser und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
2Bilder
  • Landesforstdirektorin Elfriede Moser und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
  • Foto: Land OÖ
  • hochgeladen von Thomas Kramesberger

Die Schadholzmengen infolge Borkenkäfer, Sturm und Schneedruck betrugen in den letzten fünf Jahren über acht Millionen Festmeter.

OÖ. Im Jahr 2020 sind, begünstigt durch die Witterung in den Sommermonaten, die Schadholzmengen in den Hauptschadensgebieten jedoch deutlich rückläufig. Der Borkenkäfer gibt sich aber keinesfalls geschlagen „Wir gehen für das Jahr 2020 gegenüber Normaljahren von deutlich erhöhten Schadholzmengen von mindestens 600.000 Festmeter aus. Die Situation ist nach wie vor angespannt, weil sich der Borkenkäferbefall in Richtung Gebirge und Schutzwald verlagert“, so Landesart Max Hiegelsberger (ÖVP).

Laubwaldanteil bei Aufforstungen hat sich erhöht

Die Waldbesitzer setzen zunehmend Baumarten, die mit den trockeneren und wärmeren Bedingungen besser zurechtkommen. Allein in den letzten fünf Jahren wurden rund 15 Millionen Forstpflanzen ausgesetzt. "Das ist nicht nur ein Beitrag zur Erhaltung der Waldwirkungen nach dem Forstgesetz, sondern auch eine enorme Klimaschutzleistung für die Gesellschaft. Der ökologisch wertvolle Laubwaldanteil hat sich bei den geförderten Aufforstungen deutlich erhöht und beträgt aktuell 50 Prozent“, so Hiegelsberger.

Einen Anreiz zur Wiederaufforstung würden nicht zuletzt die forstlichen Förderungen leisten, heißt es von Seiten des Landes. "Mit 20 Millionen Euro an Landesmitteln wurden in den letzten fünf Jahren 15 Millionen Bäume gepflanzt. Der entstehende Jungwald ist mit seiner erhöhten Baumartenvielfalt entschieden besser an die sich verändernden klimatischen Bedingungen angepasst", so Hiegelsberger.

Landesforstdirektorin Elfriede Moser und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen