Sinkende Arbeitslosenquote in Oberösterreich

Unser Bundesland ist wieder auf Rang zwei hinter Salzburg (4,9 Prozent) aufgerückt und hat sich damit um zwei Plätze verbessert. Österreichweit beträgt die Arbeitslosenquote 8,2 Prozent. Ende September 2016 gab es in Oberösterreich 37.310 vorgemerkte Arbeitslose. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet das einen Anstieg von 305 Arbeitslosen (+0,8 Prozent). Österreichweit gab es eine Zunahme von 1.027 Arbeitslose (+0,3 Prozent).

„Auch wenn es bei der Arbeitslosenquote in Oberösterreich einen geringfügigen Rückgang gegeben hat und sich Oberösterreich wieder auf Platz zwei im Bundesländervergleich verbessern konnte, bleibt die aktive Arbeitsmarktpolitik weiterhin eine vordringliche Aufgabe der Landespolitik. Ein besonderer Schwerpunkt der Maßnahmen im Rahmen des ‚Paktes für Arbeit und Qualifizierung 2016‘ liegt bei älteren Arbeitslosen, da es hier nach wie vor deutliche Steigerungen gibt“, so Landeshauptmann Josef Pühringer und Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl.

Für Unterstützungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für ältere Arbeitnehmer werden heuer im Rahmen des Paktes für Arbeit und Qualifizierung 44,4 Millionen Euro aufgewendet. Davon werden laut Michael Strugl mehr als 4.000 Personen profitieren.
Insgesamt werden im Rahmen des ‚Paktes für Arbeit und Qualifizierung 2016‘ 251,8 Millionen Euro für Qualifizierungs-Maßnahmen aufgewendet.

Zahl der arbeitslosen Jugendlichen verringert sich weiter

Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen verringerte sich auch im September (-538 Personen, -8,4 %). Die Arbeitslosigkeit bei den über 50-Jährigen ist hingegen erneut auf insgesamt 10.244 Personen gestiegen. Das bedeutet ein Plus von 10,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Deutliches Plus bei offenen Stellen in Oberösterreich

Im September gab es in Oberösterreich 12.772 gemeldete offene Stellen. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet das eine deutliche Steigerung von 45,6 Prozent.

Deutlicher Anstieg der Zahl der Beschäftigten in OÖ

In Oberösterreich waren Ende September 2016 649.000 Personen als unselbstständig beschäftigt gemeldet. Das bedeutet einen Anstieg von 9.849 Personen (+1,54 %). Österreichweit gab es gegenüber dem Vorjahresmonat eine Zunahme von 50.612 unselbstständig Beschäftigte (+1,41 %).

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen