Standard & Poor's: Hypo verbessert Rating

Andreas MItterlehner ist Generaldirektor der Hypo Oberösterreich.

OÖ. Die Hypo Oberösterreich hat von der internationalen Ratingagentur Standard & Poor’s erneut eine Ratingverbesserung erhalten. Das Rating der Bank wurde von A auf A+ angehoben. Im aktuellen Bericht bewertet die Ratingagentur vor allem die fortgesetzte Stärkung des Eigenkapitals als positiv. Darüber hinaus wird auch die enge Verbundenheit der Bank mit dem Mehrheitseigentümer Land Oberösterreich heraus gestrichen. „Mit diesem auch im internationalen Vergleich sehr guten Rating werden einmal mehr die hohe Sicherheit und die Stabilität unseres Hauses untermauert“, sagt Hypo-Generaldirektor Andreas Mitterlehner.

Zur Sache: Hypo OÖ
Die Hypo Oberösterreich steht zu 50,57 % im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 % der Aktien hält die Hyppo Holding GmbH. An der Hypo Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen