D3eif
Wächter über Fahrzeug und Ladung

Michael Horner, Entwickler bei D3eif, mit der Software zur Überwachung der Transporte.
  • Michael Horner, Entwickler bei D3eif, mit der Software zur Überwachung der Transporte.
  • Foto: BRS/Engelsberger
  • hochgeladen von Julian Engelsberger

Das System von „D3eif“ ermöglicht die Kontrolle von Fahrzeugstand und Ladegut.

OÖ. Das Start-up „D3eif“ hat ein eigenes System aus Telekommunikation und Informatik entwickelt. Jenes ermöglicht eine Verbesserung des Fuhrparkmanagements von Transportunternehmen.

Fahrzeug Überwachung

Weiters lässt dich damit sowohl das Fahrzeug als auch das Ladegut überwachen. Das System nimmt neben dem aktuellen Fahrzeugstand, auch Temperatur oder Feuchtigkeit auf. So können etwa Kühltransporte durch kabellose Sensoren überwacht werden. Treten während der Fahrt Unstimmigkeiten auf, gibt das System einen Alarm. 

Vorteile für den Kunden

Die Verbindung von Kunden-, Verkaufs- und Telematikdaten bringt dem Kunden mehrere Vorteile. Etwa helfen Informationen der Fahrzeugumgebung, wie die aktuellen Spritpreise, Zeit und Geld zu sparen. Das Produkt selbst wird zur Zeit mit ersten Pilotkunden auf der Straße getestet. Eduard Peterseil, Gerhard Krempl, Robert Kaliauer und Michael Walchshofer sind die vier Gründer, die hinter der Idee „D3eif“ stecken.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen