Was macht Stonehenge im Töpfermuseum?

MARKT ST. MARTIN. Wie auch jedes Jahr eröffnet Günther Hoffmann im Töpfermuseum Stoob die „Lange Nacht der Museen“. Heuer gibt es ein besonderes Highlight, nämlich die Preisträger des bundesweiten Wettbewerbes „Stonehenge. Verborgene Landschaft“ zeigen in einer Sonderausstellung ihre prämierten Werke. Dies sind die SchülerInnen der 4. Schulstufe der Volksschule Markt St. Martin, die stolz ihre Zeitkapseln präsentieren.
m Rahmen der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit für Jung und Alt sich im Töpferhandwerk zu versuchen. Fachliche Unterstützung erhält man durch SchülerInnen der Keramik- und Ofenbauschule Stoob.
Weiters zeigt der Töpfer Hans die Kunst des Rakubrennens. Goldscheider-Malerin Anni führt ihr Kunsthandwerk vor. Experimentalarchäologe Fritz zeigt live die Fertigung von römischen Öllampen.
Natürlich ist für das leibliche Wohl gesorgt. Der Museumsverein Kerarcheos-Pannonia freut sich auf zahlreiches kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen