Der Faschingsumzug hat Tradition, dort wo man immer in Bewegung ist...

Zuckersüß waren die Damen auf ihren "Candy-Wagen".
114Bilder
  • Zuckersüß waren die Damen auf ihren "Candy-Wagen".
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

DEUTSCHKREUTZ (EP). Turbulent ging es beim traditionellen Faschingsumzug, organisiert vom Tourismusverein zu, denn dieser lockte auch heuer wieder zahlreiche Besucher in die Hochburg des Blaufränksich-Landes.

Maskenprämierung bei der Europaschule
Die Deutschkreutzer Kreativköpfe haben es wie jedes Jahr geschafft, die Menschen mit ihren aufwendigen und kreativen Kostümierungen und Umzugswägen zu beeindrucken. Da tanzte eine ganze Hochzeitsgesellschaf plus Live-Trauung an, daneben wartete Falco auf seinen Auftritt und die Rollator-Gang zeigte, dass Alter nur eine Zahl ist. Und die Mädelsrunde der Gemeinde weiß  heute schon, dass Deutschkreutz  2068 noch immer in Bewegung ist.
Der Fantasie waren wahrlich keine Grenzen gesetzt, das weiß auch Bürgermeister Manfred Kölly zu schätzen und mischte sich mit seiner Familie unter die Zaungäst. Der Umzug startete am Bahnhof, danach ging es durch die Hauptstraße – die mitunter als Tanzfläche genutzt wurde – zur Europaschule, wo die Maskenprämierung stattfand. Danach gings weiter in Vinatrium wo zur Musik von "Den Wahnsinnigen", der "Deutschkreutzer Stimmungsmusik" und der Gruppe "Blue Franks" bis in die frühen Morgenestunden gefeiert wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen