Dreieinhalbtägige Feuerwehr-Wallfahrt des Abschnitts III von Draßmarkt nach Mariazell

Die Draßmarkter legten 130 Kilometer zu Fuß zurück.
  • Die Draßmarkter legten 130 Kilometer zu Fuß zurück.
  • Foto: Otmar Kuzmits
  • hochgeladen von Karin Vorauer

DRAßMARKT. Mit dem Segen vom Pfarrer Stefan Renner starteten die Wallfahrer unter der Führung vom Abschnittskommandanten Otmar Kuzmits in Draßmarkt. Der Weg führte sie über Unteraspang nach Kirchberg am Wechsel und über die Schanzkapelle in den Wallfahrtsort Maria Schutz, wo eine kurze Andacht abgehalten wurde. Danach ging es über die Klammkapelle, Reichenau a.d.Rax, Weichtalhaus sowie unterhalb des Sonnleitensteines nach Mariazell, welches nach dreieinhalb Tagen und 130 km erreicht wurde. Es war für alle ein besonderes Erlebnis, sodass schon mancher die nächste Wallfahrt ins Auge fasst.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen