Neckenmarkter Advent

66Bilder

Am 3. Adventwochenende duftete es am Rathausplatz köstlich nach Punsch, gebratenen Maroni und Kartoffeln. Von Weitem konnte man schon Menschen sehen, die beim Christbaumverkauf Schlange standen und der große Platz vor dem Vereinshaus war in einen Adventmarkt verwandelt. Es reihte sich ein festlich geschmückter Marktstand mit regionalen Köstlichkeiten, burgenländischer Handwerkskunst und anderen Besonderheiten, an den anderen. Die Eröffnung des Adventmarktes, der jedes Jahr vom Gemeinnützigen Verein Neckenmarkt organisiert wird, übernahm der Chor der Volksschule unter Leitung von Direktorin Christiane Heinrich. Mit Weihnachtsliedern und Gedichten, stimmten die Kinder die Besucher auf die besinnliche Zeit ein. Ein abwechslungsreiches Programm wurde von Obmann Hans Iby und den Vereinsmitgliedern auf die Beine gestellt. So konnte man bei einer romantischen Kutschfahrt, das Dorf und die umliegenden Weinberge erkunden oder den Jagdhornbläsern lauschen. Auch das Ensemble der Musikschule unter Leitung von Christian Wieder, hatte einen Auftritt und brachte weihnachtliche Stimmung auf den Adventmarkt. Der Erlös kommt wie jedes Jahr sozial benachteiligten Personen zugute und heuer auch der Volksschule.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen