Blutspende-Ehrungen
141 Spender aus 25 Gemeinden vor den Vorhang geholt

<f>175 Mal Blut spenden geehrt:</f> Josef Stifter, Franz Stifter, Angela Pekovics und Lars Eberhart.
82Bilder
  • <f>175 Mal Blut spenden geehrt:</f> Josef Stifter, Franz Stifter, Angela Pekovics und Lars Eberhart.
  • Foto: Eva Maria Plank
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

Die fleißigen Blutspender aus dem Bezirk wurden vor den Vorhang geholt, Josef Stifter aus Salmannsdorf spendete 185 Mal, Matthias Heidenreich aus Deutschkreutz spendete bereits 200 mal sein Blut.

NEUTAL (EP). Nach einjähriger Pause ging im Mehrzwecksaal der Gemeinde die Blutspende-Ehrung über die Bühne. 141 Blutspender aus 25 Gemeinden wurden dabei vor den Vorhang geholt und dementsprechend geehrt.
Den zahlreichen Ehrungen gingen die Grußworte von Politik und Vertretern des Roten Kreuzes voraus. Vizepräsident a. D. und Bezirksstellenleiter Franz Stifter betonte in seinen Begrüßungsworten unter anderem den gesundheitlichen Aspekt einer Blutspende. "Blutspenden ist ein aktiver Beitrag zur eigenen Gesundheit, denn aktuelle Studien belegen, dass mit einer Blutspende unter anderem auch Herz-Kreislauferkrankungen vorgebeugt werden." Blut sei ein Geschenk. "Mit einer Spende kann vielleicht der Tod eines Menschen verhindert werden. Blut ist das kostbarste Gut, das wir haben und wir verschenken können."

Spenden sind begehrt

Bürgermeister Erich Trummer ist stolz auf die bereits siebente Ehrung in seiner Gemeinde. "Das Rote Kreuz ist bei unseren sozialen Aktivitäten stets ein guter Partner. Es ist wichtig, die Ehrenamtlichen und Freiwilligen vor den Vorhang zu holen. Denn sie retten Leben! Ohne Ehrenamt würde unsere Gesellschaft erfrieren, sie tragen dazu bei, dass es viel Wärme in der Gemeinde gibt." Auch Landesrat Heinrich Dorner wohnte den Ehrungen bei. "Es ist nicht selbstverständlich sein Blut zu spenden, aber es ist wichtiger denn je, denn Blut ist immer knapp." Im Jahr 2018 fanden im Burgenland 244 Blutspendeaktionen mit 17.611 Blutkonserven statt. NR Niki Berlakovich zollte den Blutspendern Respekt. "Bei allen Errungenschaften der Technik kann Blut durch nichts ersetzt werden. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen, die dieses kostbare Gut regelmäßig spenden. In anderen Ländern beneidet man uns um Hilfsorganisationen wie das Rote Kreuz."

185 Mal gespendet

Die Vizepräsidentin des Rotes Kreuzes Burgenland, Angela Pekovics, bedankte sich bei allen Spendern. "Jede Spende kann Leben retten, die Burgenländer gehören zu den fleißigsten Blutspendern." Wie viele Leben Josef Stifter eventuell schon gerettet hat, weiß man zwar nicht. Fakt ist aber, dass der Salmannsdorfer bereits 185 Mal Blut spenden war. Dafür erhielt er eine besondere Ehrung. Seit seinem 18. Lebensjahr geht Stifter regelmäßig Blut spenden. "Früher viermal im Jahr, seit es möglich ist gehe ich sechsmal im Jahr zur Blutspende." Auch den gesundheitlichen Aspekt bestätigt er. "Ich fühle mich nach einer Spende wie neugeboren und werde auch weiter Blut spenden. Solange es meine Gesundheit eben erlaubt."

Autor:

Eva Maria Plank aus Oberpullendorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.