AK Auftakt
Arbeiterkammer startet Wahlkampf im Bezirk

<f>Spitzenkandidat Gerhard Michalitsch</f> mit den Kandidaten aus dem Bezirk Oberpullendorf.
15Bilder
  • <f>Spitzenkandidat Gerhard Michalitsch</f> mit den Kandidaten aus dem Bezirk Oberpullendorf.
  • Foto: Foto. Eva Maria Plank
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

NEUTAL (EP). Beim Wahlkampf-Kick-Off im Bezirk Oberpullendorf trafen sich rund 100 Sympathisanten im Restaurant Da Buki, um mit der FSG (Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter) den Arbeiterkammerwahlkampf zu starten. Nach der Präsentation der Bezirkskandidaten wurden die Wahlkampfthemen präsentiert.

Forderungen

1.700 Euro Mindestlohn und die korrekte Bezahlung von Überstunden sowie das Schließen der Einkommensschere stehen ganz oben im Forderungskatalog der FSG. Gleiche Regeln am Arbeitsmarkt, um Lohn- und Sozialdumping zu verhindern, ist ebenfalls eine wichtige Forderung, so wie auch ein gerechtes Steuersystem mit dem Kampf gegen die kalte Progression. Ein Schwerpunkt im Wahlkampf liegt auch auf dem Thema Gesunde Arbeit. Der Druck auf die Arbeitnehmer steigt, daher seien Regenerationsphasen, gezielte Gesundheitsförderung in den Betrieben sowie eine 6. Urlaubswoche unablässig.

Gerechtigkeit

„Wir wollen Gerechtigkeit für alle, wenn es um Löhne und Gehälter und um Steuern geht, aber auch in Hinblick auf einen gesunden Arbeitsplatz. Dafür treten wir als FSG ganz klar ein“, erklärt der Spitzenkandidat der FSG, AK-Präsident Gerhard Michalitsch. Insgesamt werden 100 Kandidaten für die FSG wahlkämpfen. Im Bezirk Oberpullendorf stellen sich 20 Männer und Frauen der Arbeiterkammerwahl 2019.

Die Kandidaten

Dabei handelt es sich ausschließlich um Betriebsräte und Gewerkschafter: Michael Mohl aus Steinberg-Dörfl (Pfnier), Hermine Supper-Schlögl aus Weingraben (Becom), Hannelore Binder aus Kalkgruben (ÖGB-Frauen), Mathias Rehrl aus Oberloisdorf (UDB), Ramona Pfneiszl aus Draßmarkt (ÖGJ), Josef Alfred Peterszel aus Steinberg-Dörfl (Krankenhaus Oberpullendorf), Adelheid Seier aus Unterpetersdorf (KROSCHU), Günter Unger aus Ritzing (Blaguss), Silvia Windisch aus Kroatisch Geresdorf (Sonnentherme Lutzmannsburg), Bernd Rehberger aus Schwarzenbach (ÖGB), Elisabeth Binder aus Weppersdorf (Telekom), Bettina Koller aus Stoob (Sonnentherme Lutzmannsburg), Markus Pleyer aus Goberling (Strakabau), René Baumgartner aus Steinberg-Dörfl (PVA), Harald Rathmanner aus Draßmarkt (KROSCHU), Bruno Stutzenstein aus Stoob (Alu Sommer), Peter Reitter aus Stoob (Pfnier), Stephan Kulmann aus Strebersdorf (Becom), Robert Moser-Hoschopf aus Oberpullendorf (Stiftung Behindertenheim Wimpassing, Karin Simon aus Stoob (Swarco Futurit).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen