Bürgermeister Geißler geht für Triumph-Mitarbeiterinnen auf die Straße

OBERPULLENDORF. Bürgermeister Rudolf Geißler verteilte kürzlich Briefe an die MitarbeiterInnen des Oberpullendorfer Triumph-Werkes. „Mit dem Brief wollen wir den MitarbeiterInnen signalisieren, dass wir sie nicht alleine lassen“, so Bürgermeister Rudolf Geißler.

Wie bereits bekannt ist, stehen bei dem traditionellen Wäschehersteller Triumph 112 Arbeitsplätze im Bezirk vor dem Aus. Der Großteil der Mitarbeiter kommt aus dem Mittelburgenland. „Die Schließung des Triumph-Werkes in Oberpullendorf ist für Oberpullendorf als Wirtschaftsstandort sowie für die ganze Region Mittelburgenland ein schlimmer Schlag. Das Mittelburgenland ist eine strukturschwache Region, wo jeder Arbeitsplatz notwendig ist“, erklärt Geißler. Und weiter: „Neutal ist nicht die einzige Gemeinde des Bezirkes, die Betriebe braucht.“

Die ÖVP setzt sich daher vehement für eine Arbeitsstiftung und einen Sozialplan ein. „Ich appelliere an alle politischen Kräfte in unserem Land, jetzt alles zu unternehmen, damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Perspektive bekommen. Weiters müssen wir auch in die Zukunft blicken und neue Betriebsansiedelungen forcieren. Ich fordere die SPÖ auf, mich bei meinen Bestrebungen zu unterstützen“, so Rudolf Geißler, der in den nächsten Tagen Gespräche mit dem Personalchef und dem Vorstand der Triumph führen wird.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen