Die Polizei als Partner bei der schulischen Gewaltprävention

Gewalt unter Kindern und Jugendlichen ist zunehmend ein Thema in der Schule und Öffentlichkeit. Bei näherer Betrachtung fällt auf, dass Burschen und Mädchen sehr unterschiedlich betroffen sind.
Ausgangspunkt dieser Kampagne für die SchülerInnen der 3. und 4. Klassen der NMS Marianum Steinberg sowie deren Eltern war ein Informationsabend mit Vorträgen und Präsentationen zum Thema Gewalt durch ExpertInnen der Polizei. Für den Bereich Jugendgewaltprävention sind österreichweit rund 270 Beamte im Einsatz, die an Schulen Präventionsprogramme gegen Jugendgewalt mit Eltern, Lehrern und Schülern gemeinsam umsetzen. Die Polizei agiert dabei als Motor für Kriminalprävention, indem sie aktiv auf kriminalitätsrelevante Probleme hinweist, die zur Problemlösung benötigten polizeilichen Informationen bereitstellt und auf gemeinsame Präventionsmaßnahmen hinwirkt. Dieses Hinwirken umfasst auch die Erarbeitung gemeinsamer Lösungsvorschläge. Bei den Inhalten wird auf besondere Vorkommnisse in Schulen und deren Nahbereich; etwa Straftaten, wie Vandalismus, Körperverletzungen und neue Gewaltphänomene wie z.B. Happy Slapping, Bullying sowie von der Schule gewünschte Schwerpunkte eingegangen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen