Interview mit Psychologin Rosa Stieger
"In einer Krise zählt vor allem das Miteinander"

Die Psychologin Mag. DDr. Rosa Stieger bietet ihre Dienste in Draßmarkt und Wien an – aufgrund der Corona-Krise derzeit nur via Telefon und per Video
  • Die Psychologin Mag. DDr. Rosa Stieger bietet ihre Dienste in Draßmarkt und Wien an – aufgrund der Corona-Krise derzeit nur via Telefon und per Video
  • Foto: Rosa Stieger
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

Psychologin Rosa Stieger aus Draßmarkt über die mentale Gesundheit in der Quarantäne und wie man darin am besten mit seinen Kindern umgeht

BEZIRKSBLÄTTER: Inwiefern kann eine Quarantäne die psychische Gesundheit beeinflussen?
Rosa Stieger: Die COVID-19 Krise ist eine spezielle Herausforderung für alle Menschen – allerdings in unterschiedlicher Form. Es wird von Jung und Alt eine ganz besondere Anpassungsfähigkeit für eine noch nie dagewesene Situation eingefordert. Menschen, die Vorerfahrungen mit Krisensituationen haben und über viele Bewältigungsstrategien verfügen, die sie im Laufe des Lebens gelernt haben, tun sich leichter. Der Umgang mit Unsicherheiten, Angst vor der Krankheit, Zukunftsängste, Einschränkungen in der Freiheit und Selbstbestimmung, Einsamkeit oder hohe Gruppenbelastung erzeugen Stress. Dauert der Stress länger an oder wird er zu einem chronischen, weil die Krise länger dauert, dann beeinflusst das ganz stark die Psyche und körperliche Immunabwehr. Daher sind die Regulation und das Wissen darüber, wie die Situation leichter bewältigt werden kann, stressreduzierend und sehr hilfreich.

Sind Kinder und Jugendliche anfälliger bei mentalen Problemen als Erwachsene und ältere Menschen? Oder ist es vielleicht umgekehrt?
Kinder und Jugendliche, die in ihrer Entwicklung gelernt haben, mit Regeln und Grenzen umzugehen, tun sich nicht wirklich schwer, sinnvolle Vorschriften, wie sie nunmehr in dieser Krise gelten, einzuhalten. Allerdings gilt es derzeit zu Hause auch noch die Schulsituation zu meistern, was für viele Eltern tatsächlich eine große Herausforderung darstellt – keine Frage! Kinder und Jugendliche, die unter extrem belastenden Bedingungen aufwachsen, besitzen insgesamt allerdings weniger Ressourcen mit kritischen Situationen und sozialen Stress fertig zu werden. In einer Krise zählt vor allem das Miteinander und das gegenseitige wohlwollende inner- und außerfamiliäre Unterstützen und Handeln, auch wenn Fehler passieren. So mögen Eltern in dieser Situation Nachsicht mit sich und den Familienmitgliedern üben! Das Alter spielt dann insbesondere für die psychische Gesundheit eine große Rolle, wenn schwere Erkrankungen in der Vergangenheit und/oder aktuell zu verzeichnen sind.

Wie sollte man als Eltern grundsätzlich mit seinen Kindern in der momentanen Situation umgehen?
Kinder brauchen altersentsprechende Erklärungen der Corona–Krise, um Ängsten oder gar Panik vorzubeugen. Kinder vertragen grundsätzlich die Realitäten sehr gut, beschönigen ist kontraproduktiv und verschlimmert die Situation. Kinder und Jugendliche brauchen eine gute realistische Tagesstruktur, Lern- Lese- und Spieleinheiten, auch gemeinsam, Bewegung und geplanten Freiraum sowie begrenzte Zeiten für den Medienkonsum. Sie sollten weiters altersentsprechende, für sie mögliche Tätigkeiten im Haushalt übernehmen. Das fördert das Verantwortungsgefühl für die Gemeinschaft und die Wertschätzung für diese Arbeit. Wenn es möglich ist, sollte weiters jedes Familienmitglied einen Rückzugsort für sich persönlich in Anspruch nehmen können, um sich wirklich entspannen zu können, vor allem, wenn der Familienkreis sehr groß ist. Immer benötigen die jungen Menschen Möglichkeiten, um über ihre Gefühle sprechen zu können, zudem das Wissen, die Eltern sind für mich da, ich kann mich auf sie verlassen, ich bin nicht alleine mit meinen Sorgen, ich werde geliebt.

Wie kann man trotz Quarantäne Konflikte innerhalb der eigenen vier Wände vermeiden?
Ganz wichtig ist, dass in der Familie alles gut organisiert wird, wer was wann wie und wo erledigt, eine klare Aufgabenteilung besteht, sodass es später so wenig wie möglich Reibungsflächen gibt und die Rücksichtnahme auf bestimmte, eventuell betagte oder kranke Familienmitglieder, vorher genau besprochen wird. Genauso wichtig sind wirksame Vorkehrungen, die ein Hochpuschen von Ärger und Wut abfedern können. Dazu gehört tägliche Bewegung, die unbedingt ausgeführt werden sollte: Im Garten herumgehen und dort verschiedene Arbeiten ausführen oder in der Wohnung bzw. im Haus Runden drehen und Stiegen steigen, Gymnastikübungen etc. Auch jede Art von Entspannungstechniken bringt Ruhe und Gelassenheit. Was schon lange bewiesen ist: Stress kann ebenso abgebaut werden durch singen, selbst musizieren und beruhigende Musik. Weiters sind alle Tätigkeiten, die man bereits früher gerne ausgeführt hat wie z.B. stricken, nähen, backen, handwerken, basteln etc. emotional stärkend und beruhigend.
Konflikte sind allerdings dann schwer zu vermeiden, wenn es in der Familienkultur nicht üblich oder möglich war, Ärger, Ungerechtigkeiten, Grenzüberschreitungen, schwere Verfehlungen etc. anzusprechen. Auch alle schädigenden Verhaltensweisen in der Lebensführung wie z.B. Alkoholmissbrauch, Suchtmittelmissbrauch, Spielsucht etc. führen letztendlich immer wieder zu innerfamiliären Konflikten, erst recht in Krisen. Daher ist es notwendig, sich so früh als möglich an die entsprechenden Beratungsstellen zu wenden!

In vielen Ratgebern heißt es, man sollte in der Isolation einen strukturierten Tagesablauf haben. Stimmt das und falls ja, wie könnte dieser idealerweise aussehen?
In einer Krisensituation braucht man Sicherheit, Stabilität und klare Ziele. Dies bietet ein geregelter, vorgegebener Tagesablauf, weil dadurch das Gefühl der Kontrolle über eine Situation vermittelt wird. Am Ende des Tages kann dann jedes Familienmitglied die ausgeführte Aufgabe abhaken, was wiederum Freude und Selbstbestätigung mit sich bringt. Auch wird der Selbstwert erhöht. In einem Mehrpersonenhaushalt wird sich der Tagesablauf danach richten, ob Eltern zuhause für die Firma arbeiten müssen. In diesem Fall ist es notwendig, dass die ganze Familie sich darauf einstellt und vereinbart, was im Tagesplan möglich ist oder nicht. Günstig wäre trotzdem, dass immer Bewegung, Ruhe, Entspannung, gute Gespräche, gemeinsame Spiele, Beschäftigung alleine sowie gezielter Sozialkontakt (telefonieren oder Video) eingeplant werden. Wer alleine lebt, soll unbedingt alte soziale Verbindungen auffrischen und diese auch pflegen!

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Wir zahlen dir deine Rechnung zurück! Newsletter abonnieren - Rechnung hochladen und los geht's!
1 Aktion

Gewinnspiel
Der "Cashback-Mittwoch": wir zahlen deine Rechnung!

Newsletter abonnieren und Geld zurückholen!Beim Bezirksblätter "Cashback-Mittwoch" zahlen wir deine Rechnung! Und zwar jene, die du im burgenländischen Handel oder der burgenländischen Gastronomie bezahlt hast! Natürlich gelten auch Onlinekäufe bei burgenländischen Händlern oder Gastrobetrieben. Hol dir jetzt dein Geld zurück! Wie kann ich gewinnen und meine Rechnung zurückerstattet bekommen? Du musst einfach nur den Newsletter einer der burgenländischen Bezirksblätter-Ausgabe abonnieren (das...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen