Neue Betriebe für die Stadt
In Oberpullendorf siedelt sich das Lagerhaus an, auch Unternehmer Jürgen Friedl setzt einige Projekte um

<f>Rudi Geißler</f> zeigt wo das Lagerhaus bauen wird.
5Bilder
  • <f>Rudi Geißler</f> zeigt wo das Lagerhaus bauen wird.
  • Foto: Foto: Eva María Plank
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

OBERPULLENDORF (EP). Das Raiffeisen Lagerhaus Horitschon-Mattersburg plant im vorderen Bereich des Veranstaltungsplatzes Mitterpullendorf an der Landesstraße einen Verkaufsmarkt zu errichten.
Bei der letzten Gemeinderatssitzung wurde das Kaufansuchen von Raiffeisen-Lagerhaus behandelt und einstimmig dem Grundstücksverkauf von rund 15.000 Quadratmetern die Zustimmung erteilt. "Bis es endlich soweit war, habe ich intensive Verhandlungen geführt. Besitzer der Liegenschaft sind die Pfarre und die Pfarrkirche Mitterpullendorf. 1979 wurde ein Pachtvertrag mit der Stadtgemeinde auf 99 Jahre abgeschlossen, in desem Vertrag ist eine alleinige Kaufoption für die Stadgemeinde vereinbart, falls diese Flächen für die Ansiedlung von Betrieben benötigt wird. Diese Möglichkeit nehmen wir jetzt in Anspruch", so Geißler.

Zweites Standbein

Unternehmer Jürgen Friedl hingegen plant auf der Bundesstraße einige Projekte. "Vor zehn Jahren begann ich mit dem zweiten Standbein im Immobiliensektor. Begonnen in Wien mit Dachgeschossausbauten habe ich mich dazu entschlossen auch in der Region einige Projekte umzusetzen. Da ich mit vielen Gästen aus der ganzen Welt zu tun habe bemerkte ich sehr rasch dass unser Bezirk noch ein riesiges Potenzial hat und man in verschiedenen Bereichen noch vieles realisieren kann." Friedl ist in Besitz des ehemaligen Kertex- und Triumph Firmengebäudes und hat einiges vor: auf 800 Quadratmetern und riesiger Terasse wird unter anderem Sven Poor mit seiner Landfleischerei Kuzmits und Markus Friedl mit seinem Bacchuskeller-Weinfachhandel und der Vinothek vertreten sein. "In der 250 Quadratmeter großen Vinothek sollen auch Verkostungen möglich sein, den angrenzenden 150 Quadratmeter großen Raum kann man für Veranstaltungen jeglicher Art mieten", so Jürgen Friedl.

Wein-Boxen

Weiters gibt es einen Raum wo sich Unternehmer Präsentationsflächen für ihre Waren mieten können. "Deren Kunden können dann zu jeder Tageszeit in entspannter Atmosphäre das Angebotene anschauen." Herzstück dieses Konzeptes sind sicher die "Wein-Boxen". "Hier können sich Privatleute und Firmen ein kleines Abteil mieten wo sie ihre Weine immer in der richtigen Temperatur lagern können. In eigens vorgesehenen Räumen kann der Wein mit Freunden oder Kunden verkostet werden. Und die große Terasse wird zu einer Zigarren-Lounge umgebaut." Das gesamte Projekt soll im Sommer 2019 fertig sein, Markus Friedl eröffnet allerdings im November dieses Jahres, Sven Poor öffnet noch vor Weihnachten.

Begrüßenswert

Die Stadtführung freut sich ob der neuen Betriebe. Jede Investiton in der Stadt bzw. in die Wirtschaft sei gut, so Geißler. "Somit kann das Einkaufsangebot in Oberpullendorf verbreitert und attraktiviert werden." Betriebsansiedelungen sind auch für Vizebürgermeisterin Elisabeth Trummer etwas Erfreuliches: "Neue Arbeitsplätze werden geschaffen, die Stadt wird dadurch attraktiver. Begrüßenswert ist es natürlich auch dann, wenn dadurch leerstehende Verkaufsflächen in Oberpullendorf wieder mit Leben erfüllt werden und bereits bestehende Infrastruktur mit Verkehrsanbindung und Parkplätzen genützt werden."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen