Stadl wurde Raub der Flammen
In Steinberg wurde ein hundert Jahre alter Stadl durch Brand vollkommen zerstört

Der hundert Jahre alte Stadl wurde vollkommen zerstört, zei Hasen überlebten das Feuer nicht
3Bilder
  • Der hundert Jahre alte Stadl wurde vollkommen zerstört, zei Hasen überlebten das Feuer nicht
  • Foto: Foto: LPD Burgenland
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

STEINBERG-DÖRFL. Sonntag abend geriet ein Stadl in Steinberg in Brand. Das etwa  hundert Jahre alte Gebäude stand binnen kürzester Zeit in Vollbrand. Die Feuerwehren aus Steinberg, Döfl, Oberloisdorf und Oberpullendorf standen mit insgesamt 70 Mann und Frau zur Brandbekämpfung im Einsatz. Gegen 22.10 Uhr konnte schließlich vom Einsatzleiter „Brand aus“ gegeben werden.

Hasen überlebten nicht

Bei den polizeilichen Brandermittlungen wurde festgestellt, dass der neun mal fünf Meter große Holzstadel zur Gänze vernichtet wurde. Im Holzstadl befand sich zudem ein Hasenstall mit zwei Hasen, welche den Brand nicht überlebten. Des Weiteren griffen bei dem Brandereignis die Flammen auf das Wohnhaus des Geschädigten über, bei welchem die Fassade schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ein neben dem Stadl abgestellter Kombi der Familie wurde ebenso durch den Brand vollständig zerstört.

Brandstiftung ausgeschlossen

Am Montag wurde von Brandermittlern des Landeskriminalamtes Burgenland und des Bezrikspolizeikommandos Oberpullendorf eine Brandplatzuntersuchung und Brandursachenermittlung aufgenommen. Dabei konnte ermittelt werden, dass der Brand mit an hoher grenzender Wahrscheinlichkeit von einer mit Akkus betriebenen Taschenlampe seinen Ausgang gefunden hatte. Eine Brandstiftung oder eine elektrische Brandursache sind auszuschließen.
Bei den Brandplatzuntersuchungen kam auch ein Brandmittelspürhund zum Einsatz. Eine Schadenssumme lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nennen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen