„Keine Straße ist lang, mit einem Freund an der Seite“

Die Selbsthilfegruppe Oberpullendorf feierte im Zuge eines ökumenischen Dank- und Gedenkgottesdienstes ihr 12jähriges Bestehen im Krankenhaus Oberpullendorf. Die Messe wurde von Pfarrerin Pfänder, Mag. Leser und Dr. Pratl gehalten. Gemeinsam mit Initiatorin Frau Schütz-Lachowitz und medizinischer Betreuerin OÄ Dr. Michaela Klein hatten die SHG-Mitglieder und Angehörige nach dem Gottesdienst die Möglichkeit sich bei Speis und Trank ein wenig auszutauschen, gegenseitig zu stärken oder Verstorbenen zu gedenken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen