Lehrlinge von heute als Facharbeiter von morgen
Landeshauptmann Hans Niessl eröffnet den "Tag der Lehre" im Lisztzentrum in Raiding

Landeshauptmann Hans Niessl, mit Bildungsdirektor Mag. Heinz Josef Zitz, DI Thomas Schober, Landesschulinspektor für berufsbildende Pflichtschulen, und Lehrlingen im Lisztzentrum in Raiding
  • Landeshauptmann Hans Niessl, mit Bildungsdirektor Mag. Heinz Josef Zitz, DI Thomas Schober, Landesschulinspektor für berufsbildende Pflichtschulen, und Lehrlingen im Lisztzentrum in Raiding
  • Foto: Bgld. Landesmedienservice
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

RAIDING. „Am ‚Tag der Lehre‘ wollen wir auf den hohen Wert einer Facharbeiterausbildung und auf die vielfältigen Berufs- und Karrierechancen nach einem erfolgreichen Lehrabschluss hinweisen. Die Lehrlinge von heute sind die Facharbeiter von morgen. Eine Qualifizierung entscheidet über die Sicherheit des Arbeitsplatzes, über die Perspektiven und Chancen junger Menschen. Qualifizierte Fachkräfte sind notwendig, damit es weiterhin eine gute wirtschaftliche Entwicklung gibt, damit wir im internationalen Wettbewerb bestehen können. Daher werden wir im Land weiterhin massiv in die Qualifikation bzw. in die Ausbildung junger Menschen investieren“, so Landeshauptmann Hans Niessl in seiner Eröffnungsrede zum „Tag der Lehre“ vor mehr als 400 Lehrlingen aus den Berufsschulen Eisenstadt, Mattersburg, Pinkafeld und Oberwart im Festsaal des Lisztzentrums in Raiding.

Hoher Stellenwert

Dass die Lehre im Burgenland einen sehr hohen Stellenwert hat, zeigen auch die modernen Ausbildungszentren. Niessl dazu: „Erst im Vorjahr konnten wir mit einem Investitionsvolumen von 8,7 Millionen Euro die LBS Pinkafeld – nach einer Sanierung und Modernisierung der Klassen und Lehrwerkstätten für Metallbauberufe – neu eröffnen. Mit einem finanziellen Aufwand von 1,6 Millionen Euro fanden Umbauarbeiten in sicherheitstechnische und barrierefreie Maßnahmen, thermische Sanierung, usw. auch in der LBS Eisenstadt statt. Die Landesberufsschulen sind deshalb heute technisch auf dem neuesten Stand und ermöglichen den Pädagoginnen und Pädagogen einen modernen Unterricht sowie den Schülerinnen und Schülern eine optimale Ausbildung.“

Lehre mit Matura

Seit vielen Jahren setzt sich das Land Burgenland auch massiv dafür ein, mehr junge Menschen für eine Lehre zu gewinnen. Deshalb gibt es seit dem Jahr 2009 auch die „Lehre mit Matura“. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Jugendliche erhalten eine praxisorientierte Ausbildung mit Reifeprüfungsabschluss, sie sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt, haben dadurch auch ein besseres Einkommen und können auch eine FH oder Universität besuchen, was die Karrierechancen erhöht. Im Burgenland gibt es mit der dualen Berufsausbildung mit Lehre und Berufsschule aber auch ein bestens bewährtes System, das eine europaweite Vorbildwirkung hat.

Investiionen in die Lehrausbildung

„Die Lehrlinge bilden einen unverzichtbaren und wesentlichen Teil unseres Wirtschaftsstandorts, denn wer heute ausbildet, verfügt morgen über die notwendigen Fachkräfte. Ich gratuliere deshalb jedem einzelnen Jugendlichen, der sich für eine Lehre entschlossen hat. Seitens des Landes werden wir uns auch weiterhin darum bemühen, dass unsere Lehrlinge die beste Ausbildung und Qualifikation erhalten. Daher werden wir weiterhin massiv in die Ausbildung junger Menschen, in die Lehrausbildung investieren. Ich sehe darin eine ganz wesentliche und entscheidende Investition in die Zukunft unseres Heimatlandes“, so Niessl abschließend.

Autor:

Eva Maria Plank aus Oberpullendorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.