Barbara Gamerith verwirklicht gerne Projekte
Oliven aus Griechenland

Das Leben ist spannend für Barbara Gamerith.
12Bilder
  • Das Leben ist spannend für Barbara Gamerith.
  • Foto: Ingrid Ruf
  • hochgeladen von Ingrid Ruf

Barbara Gamerith aus Ritzing hat einen Olivengarten in Griechenland und bringt ihre eigenen Oliven, Kapern und selbst gepresstes Olivenöl zu uns.

RITZING. "Ich esse nur wirklich gute Sachen," erzählt Barbara. Ihren Olivengarten auf dem Peloponnes kaufte sie einem dortigen Biobauern ab. Die 50 bis 70 Jahre alten Bäume tragen alle zwei Jahre und Barbara ist ab Ende November dort, um bei der Ernte zu helfen. 

Mykonos

"Nach der Saison waren wir immer auf Mykonos zum surfen." In Breitenbrunn betrieb sie während der Sommermonate eine Surfschule mit ihrem Ex-Mann. Dann lebte die Tochter eines Geologen mit ihrer Familie - sie hat vier Söhne - acht Jahre auf Mykonos. Die Kinder gingen dort zur Schule, außerdem hat Barbara aufgrund ihres Lehramtsstudiums die Berechtigung, die Kinder auf AHS-Niveau zu unterrichten. Das funktionierte wirklich gut, denn die Söhne begriffen, dass dieses Leben in Freiheit nur möglich war, wenn sie auch in Griechenland ihre Schulpflicht erledigten.

Künstlerin

Die Künstlerin Barbara verkaufte auf Mykonos ihre selbst gebrannten Keramiken und handgefertigten Schmuck. Dafür schleppte sie sogar einen Brennofen nach Griechenland in ihre Werkstatt. "Ich hatte schon viele Privatkunden, aber was noch schöner war, ich hatte viele Freunde auf Mykonos." Und ein Bauernhaus, das sie demnächst schweren Herzens verkaufen wird.

Projekte

Alles wirkt fließend bei Barbara. Sie war in ihrer Jugend Leistungssportlerin und wirkt auch heute noch drahtig-durchtrainiert. Eine faszinierende Lockerheit umgibt sie, sie erzählt von ihrem intensiven Interesse an Ernährungswissenschaften und ihrer langjährigen Leidenschaft für Astrologie. "Ich lebe sehr gerne, es ist total spannend was das Leben bietet und ich verwirkliche gerne Projekte."

Refugium in Ritzing

Sie suchte ein Lager für ihre Produkte, die sie auf Bauernmärkten vertreibt. Sie fand ein Haus aus den 1920er Jahren, "Substandard, völlig ungepflegt, kein Heizsystem, aber ich habe es gesehen und hatte sofort eine Vorstellung, was daraus werden kann." Jedes Plätzchen im Garten trägt ihre (griechische) Handschrift, jede Ecke ist gemütlich. "Ich liebe die mediterrane Lebensart und Küche!" Dieses kleine Stück Griechenland bringt sie zu uns, mit ihren feinen Produkten aus dem Olivengarten auf dem Peloponnes.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen