Raiding 2.0 - Geplante Großbauprojekte bringen die Gemeinde voran

VzBgm. Christian Zimmer (li.), Bgm. Markus Landauer, Herbert Halbritter, Heidemarie Hillerbrand und OSG-Chef Alfred Kollar präsentieren die Raidinger Bauprojekte.
  • VzBgm. Christian Zimmer (li.), Bgm. Markus Landauer, Herbert Halbritter, Heidemarie Hillerbrand und OSG-Chef Alfred Kollar präsentieren die Raidinger Bauprojekte.
  • Foto: Gemeinde Raiding
  • hochgeladen von Karin Vorauer

RAIDING. Neben einem Ausbau der generationenübergreifenden Begegnungszone im Generationenpark vis-à-vis des Pflegezentrums Raiding wird mit dem Bau von rund 24 Starter- bzw. Seniorenwohnungen der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) mit der Möglichkeit des „Betreuten Wohnens“ ein weiterer Meilenstein gesetzt.
Durch die Expertise des Pflegezentrums der Familie Drescher ist Raiding zu einem überregionalen Kompetenzzentrum in Sachen Altenbetreuung geworden.

Zum Eigenheim

Neben den Starterwohnungen gibt es aber noch zwei weitere Highlights für Jungfamilien und auch mögliche Zuzügler: Durch den Ausbau der Antoniusgasse wird die Möglichkeit von Eigenheimbau forciert und durch die Aufschließung der Mühlwiese wird es ein Potenzial von etwa 16 OSG-Reihenhäusern geben. Alle drei Bauvorhaben – Bauplätze, Wohnungen und Reihenhäuser– befinden sich innerhalb von ein paar hundert Metern im Raidinger Ortskern. Ein weiterer Punkt des Dorferneuerungskonzepts wurde erfolgreich umgesetzt.

Modernes Dorfzentrum

Das Herzstück der gegenwärtigen Bauoffensive ist aber das neue Dorfzentrum, welches durch die OSG und die Gemeinde Raiding in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Halbritter & Hillerbrand ZT GmbH in den nächsten Monaten realisiert wird: Gemeindeverwaltung, Gastronomie, Gewerbe und Lisztbibliothek gemeinsam unter einem Dach am Franz Liszt Platz 1.

Raiding setzt auf Europa

Als Teil der www.zukunftsorte.at hat Raiding gemeinsam mit Neckenmarkt im ersten Halbjahr 2018 die Präsidentschaft dieser Vereinigung inne. Das gewählte Thema „Ohne Kultur keine Gesellschaft – die Kulturgemeinde als Kitt der Gemeinschaft“ ist ein wichtiger Schwerpunkt für die Gemeinden des ländlichen Raums.
Der Raidinger Lisztverein setzt unter dem Arbeitstitel Europa.Liszt.Raiding zukünftig auf ein Liszt - Forum mit dem Schwerpunkt Europa. Eine herzliche Gratulation geht an den neuen österreichischen Gemeindebundpräsidenten Alfred Riedl – er ist Bürgermeister der Raidinger Partnergemeinde Grafenwörth.

Autor:

Karin Vorauer aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.