Sterben in Würde bis zuletzt

OBERPULLENDORF (EP). Geschäftsführerin Waltraut Schubaschitz dankte dem scheidenden Vorstandsvorsitzenden Prim. Dr. Herbert Tillhof und den weiteren Vorstandsmitgliedern für die erfolgreiche Tätigkeit in der Funktionsperiode 2014 bis 2017. Die neu gewählten Vorstandsmitglieder sind sich der großen Verantwortung bewusst und wollen die wertvolle und notwendige Arbeit der Hospizbewegung Burgenland fortsetzen.
Die Geschäftsführung bedankte sich im Rahmen der Generalveersammlung für die Unterstützung der finanziellen Mitteln bei Landesrat Mag. Nobert Darabos und beim Land Burgenland. "Ohne diese finanzielle Unterstützung wäre die Hospizarbeit im Burgenland nicht möglich. Für den Patienten selbst entstehen keine Kosten. Das Angebotsspektrum der Hospizbewegung Burgenland ist sehr vielfältig."

Das Hospizteam

Das Hospizteam besteht aus qualifizierten ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen/begleitern und mindestens einer hauptamtlichen koordinierenden Fachkraft. Es bietet Palliativpatienten und Angehörigen mitmenschliche Begleitung und Beratung in der Zeit der Krankheit, des Schmerzens, des Abschieds und der Trauer. Das mobile Hospizteam versteht sich als Teil eines umfassenden Betreuungsnetzwerkes und arbeitet eng mit anderen Fachdiensten in der palliativen Versorgung zusammen.
"Das Team kann in allen Versorgungskontexten – Zuhause, Heim, Krankenhaus tätig sein. Dadurch trägt es bei, die Übergabe flüssiger zu gestalten und die Kontinuität in der Betreuung zu sichern", erklärt Watraut Schubaschitz.

Auftrag und Ziel

Das Hospizteam leistet einen wesentlichen Beitrag zur psychosozialen und emotionalen Entlastung von Patienten, Angehörigen und betreuenden Berufsgruppen. Es trägt zur Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen bei. Das Angebot gilt für Angehörige auch in der Zeit der Trauer. Ein Hospizeinsatz kann von vornherein auf eine bestimmte Zeit begrenz bzw bei Verbesserung der Ausgangslage wieder ausgesetzt werden. Geschäftsführung Waltraut Schubaschitz bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter/Innen für die vielen ehrenamtlichen Einsatzstunden in der Begleitung und in der Trauer für unsere Patienten und deren Angehörige.
Im Jahr 2016 haben die ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter/Innen 4300 Stunden - 526 Patienten begleitet.

Infos: LV Hospizbewegung Burgenland
Spitalstr. 32, 7350 Oberpullendorf
Tel.: 0660 15 55 722
Mail: kontakt@hospiz.bgld.at
www.hopsiz.at
Spendenkonto: Erste Bank
IBAN: AT062011148510335600 BIC: GIBAATWWXXX BLZ: 20111

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen