Unsere Jubilare: Elisabeth Esposito sit 80 Jahre und kein bißchen leise

KOBERSDORF (KB). 80 Jahre und von Alter keine Spur. Das trifft auf Elisabeth Esposito definitiv zu. Die Urgroßmutter von drei Urenkel, feierte Anfang des Jahres ihren 80. Geburtstag.

Einsatz für Tiere

Bereits mit 19 Jahren verließ sie ihre Heimat um in der Schweiz Arbeit zu finden. Dort fand sie nicht nur einen guten Job sondern auch die Liebe. Den aus Italien stammenden Mann heiratete die gelernte Schneiderin und zog mit ihm zurück nach Österreich um viele Jahre mit ihm und ihren beiden Kindern in Wien zu wohnen und zu arbeiten. Die gebürtige Kalkgruberin kam erst nach ihrer Pensionierung ins schöne Burgenland zurück und fand so zu ihrer großen Leidenschaft, dem Einsatz für Tiere. Nun sind es bereits 20 Jahre in denen sie sich dem Schutz von streunenden Katzen gewidmet hat. Seit zwei Jahren bekommt sie nun auch Unterstützung von der Gemeine, berichtet die Tierschützerin. „Viele Leute fühlen sich für ihre Katzen nicht zuständig und lassen sie verwahrlosen und kümmern sich nicht darum sie zu kastrieren.“, so Frau Esposito. Sie versucht die herrenlosen Katzen aufzupeppeln und durch Inserate in den regionalen und überregionalen Zeitungen an gute Plätze zu vermitteln. „Ich bringe die Katzen persönlich bei den Interessenten vorbei um zu sehen, ob meine Schützlinge auch an einen guten Platz kommen,“ erzählt die Katzenliebhaberin. Bis nach Salzburg hat sie ihre Katzen bereits vermittelt, freut sich Frau Esposito.

Gute Plätze

Aber es gibt nicht nur Menschen, die sie unterstützen, sondern auch Leute die ihrer Tierliebe misstrauisch gegenüber stehen und denken, dass sie damit Geld verdienen möchte. Die Katzenliebhaberin betont vehement, dass es ihr darum geht, dass die Kastrationspflicht eingehalten wird und die Vierbeiner an gute Plätze vermittelt werden können. „Ich verstehe nicht, dass Menschen ihre Katzen nicht kastrieren lassen, dies ist Gesetz und es ist schade, dass es vielen nicht bewusst ist, dass es wichtig ist diesen medizinischen Eingriff vornehmen zu lassen“, so die Jubilarin verärgert. Die rüstige und fitte Dame lässt sich nicht aufhalten, denn ihr macht es große Freude sich um die Tiere zu kümmern. Oft bekommt sie Briefe und Fotos von den Besitzern ihrer Fellnasen und erhält so die Motivation weiterzumachen.

www.meinbezirk.at/bgld/jubilare

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen