Wohnraumschaffung für junge Gemeindebürger

Die Vertreter der beteiligten Firmen sowie Bürgermeister Rudolf Steiner legten sich beim Spatenstich ins Zeug.
  • Die Vertreter der beteiligten Firmen sowie Bürgermeister Rudolf Steiner legten sich beim Spatenstich ins Zeug.
  • Foto: Hausmann
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

MARKT ST. MARTIN (SH). Die Gemeinde Markt Sankt Martin lud vergangenen Freitag zum Spatenstich in das Ried Kreuten-äcker ein. Geplant sind sieben Reihenhäuser, wobei im ersten Abschnitt drei errichtet werden. „Wohnraumschaffung für junge Gemeindebürger ist eines der wichtigsten Aufgaben der Gemeindepolitik. Mit der Errichtung der Jungfamilienhäuser ist wieder ein weiterer Schritt in diese Richtung getan“, so Bürgermeister Rudolf Steiner. Nachdem das erste Projekt in der Floriani-gasse ‚eingeschlagen‘ hat, hat sich die Gemeinde dazu entschlossen, ein neues Projekt mit der OSG und mit dem Architekten Anton Mayerhofer zu starten. Sehr erfreut ist Rudolf Steiner, dass die Firma Pfnier mit der Bauausführung betraut wurde. Die voraussichtlichen ersten Baukosten betragen 700.000 Euro. „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und hoffe, dass das nicht das letzte Projekt mit der OSG sein wird, denn ich habe da schon wieder einige Ideen“, so Rudolf Steiner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen