Anton Wiedenhofer ist neuer Bürgermeister von Draßmarkt

2Bilder

DRASSMARKT. Bei der letzten Gemeinderatssitzung wurde Anton Wiedenhofer vom Gemeinderat zum Bürgermeister gewählt. Er folgt nach über 14 Jahren Rudolf Pfneisl in dieser Funktion nach.
Der 56-jährige Anton Wiedenhofer ist beruflich als Landwirt tätig. Im Gemeinderat sitzt er seit 2002. In der Gemeinderatsperiode von 2007 bis 2012 war er Vizebürgermeister der Großgemeinde Draßmarkt. „Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen in meine Person. Mir liegt viel an einem offenen sowie vertrauensvollen Miteinander. Ich werde alles dafür tun, dass die Zusammenarbeit auf allen Ebenen gut funktioniert und freue mich sehr auf die neue Aufgabe als Bürgermeister. Gleichzeitig bedanke ich mich bei Rudolf Pfneisl für seinen jahrelangen Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger von Draßmarkt, Karl und Oberrabnitz“, betonte Wiedenhofer nach der Wahl zum Bürgermeister.

Verantwortung

„Ich gratuliere Anton Wiedenhofer zur Wahl zum Bürgermeister. Ich bin davon überzeugt, dass die gute Arbeit für die Menschen in Draßmarkt, Karl und Oberrabnitz fortgesetzt wird. Mit Anton Wiedenhofer übernimmt ein erfahrener Funktionär die wichtige Funktion des Bürgermeisters. Ich danke ihm dafür, dass er bereit ist, Verantwortung für Draßmarkt zu übernehmen und die Geschicke der Großgemeinde mitzubestimmen. Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit und wünsche ihm alles Gute und viel Erfolg“, so Bezirksparteiobmann Niki Berlakovich.

Engagement

„Als Bezirksparteiobmann möchte ich die Gelegenheit nutzen, um mich bei Rudolf Pfneisl für sein langjähriges Engagement in Draßmarkt, Karl und Oberrabnitz sowie weit über die Gemeindegrenzen hinweg zu bedanken. Rudolf Pfneisl hat das Amt des Bürgermeisters mit großem Engagement ausgeübt. Er war immer ein sehr verlässlicher Funktionär mit Vorbildcharakter. Ich wünsche Rudolf Pfneisl für die Zukunft alles Gute“, so Bezirksparteiobmann Berlakovich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen