Bahnstrecke Oberloisdorf-Deutschkreutz kurz vor der Rettung

Hoffen auf den Güterverkehr: Bgm. Christian Vlasich und Bgm. Erich Trummer
  • Hoffen auf den Güterverkehr: Bgm. Christian Vlasich und Bgm. Erich Trummer
  • hochgeladen von Christian Uchann

NEUTAL (uch). Seit Dezember des Vorjahres ist auf der Eisenbahnstrecke zwischen Deutschkreutz und Oberloisdorf der Güterverkehr mangels Wirtschaftlichkeit eingestellt.

Ohne Güterverkehr auch keine Draisinentour

„Für uns Regionalpolitiker bestand Handlungsbedarf“, so Neutals Bgm. Erich Trummer – vor allem aus zwei Gründen. Ohne Güterverkehr droht auch ein Ende der Draisinentour – mit jährlich 40.000 Gästen „ein Hotspot des Tourismus“, so Trummer. Und vor allem geht es um rund 77.000 Tonnen Material, das per Lkw durch den Bezirk gekarrt wird.

Intensive Gespräche

„Es gab seit Herbst des Vorjahres intensive Gespräche mit LH Hans Niessl und Verkehrskoordinator Peter Zinggl, um ein Rettungsprogramm zu starten“, sagt Trummer.
Und diese Rettung dürfte nun Realität werden. „Der Betreiber der Draisinentour, Günther Glöckl, zeigt Interesse an der Aufrechterhaltung des Güterverkehrs. Ein Vertrag zwischen Land und der Sonnenland Railtour GmbH ist fixiert worden“, erzählt Trummer.

Kaufpreis: 900.000 Euro
Der Kaufpreis der Bahnlinie beträgt 900.000 Euro – „ursprünglich war es viel mehr“, verrät Trummer – davon sind 600.000 Euro sofort zu bezahlen und 300.000 Euro innerhalb der nächsten zehn Jahre.

Beitrag der Gemeinde: 100.000 Euro

Die 28 Gemeinden des Bezirks beteiligen sich mit insgesamt 100.000 Euro an den Kosten, 350.000 Euro kommen vom Land, das außerdem eine Bürgschaft übernimmt.
Diskussionen gibt es in einigen Gemeinden noch über den Aufteilungsschlüssel des 100.000 Euro-Beitrags. „In Neutal wurde bereits ein entsprechender Gemeinderatsbeschluss über einen Beitrag von 3.800 Euro gefasst“, sagt Trummer.
In vielen anderen Gemeinden steht dieses Thema auf der Tagesordnung der nächsten Sitzungen. „Aber auch wenn sich nicht alle Gemeinden daran beteiligen, werden die 100.000 Euro aufgebracht“, zeigt sich der Neutaler Bürgermeister optimistisch.

Bgm. Vlasich: „Gesamter Bezirk profitiert“

Solidarisch zeigt sich jedenfalls der Lockenhauser Ortschef Christian Vlasich, „obwohl die Bahnstrecke nicht an unserer Gemeinde vorbeiführt“.
Vlasich ist sich aber sicher, dass der gesamte Bezirk von einer Weiterführung profitiert. „Vor allem für den Tourismus wäre es sehr wichtig. Die Gäste kommen nicht nur wegen einer Attraktivität zu uns.“
Und Erich Trummer warnt: „Wenn die ÖBB nun die Schienen verkauft, dann wird es für die nächsten Generationen keinen Bahnverkehr mehr geben!“

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Newsletter abonnieren und gewinnen
Gewinne ein APPLE iPad der neuesten Generation mit riesigem 128GB Speicher!

Newsletter abonnieren und ein Apple iPad gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus dem Burgenland, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl unseren Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Anmelden und gewinnen!Unter allen zum Stichtag 07.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen