5:1! SC Unterfrauenhaid verpasst dennoch Aufstieg

31Bilder

Der Tabellendritte SC Unterfrauenhaid gewann mit das 2. Klasse Mitte-Duell gegen UFC Mannersdorf mit 5:1 und machte sich mit dem 15. Saisonsieg im 27. Spiel die letzte Hoffnung auf den Aufstieg in die 1. Klasse Mitte. Doch keine 24 Stunden später trennte sich der UFC Sieggraben vom SC Unterpullendorf mit 2:2 – und fixierte den für endgültigen Aufstieg notwendigen Punkt, sicherte sich Rang 2. Somit bleibt dem SC Unterfrauenhaid, wo Trainer Wolfgang Weber seinen Kontrakt verlängerte, nach dem Saisonende nur Rang 3.

Enttäuschend für den Vorjahres-Absteiger. Einzig die Formkurve der letzten Spiele war zufriedenstellend: Die letzten vier Begegnungen unbesiegt, verfügt die Weber-Elf auch hinter dem SC Dörfl über die zweibeste Offensive. Dennoch könnte das Gesamtgebilde des 1963-gegründeten Klubs auseinanderfallen. Einige Abgänge stehen im Raum. Beinahe fix scheint der Abgang von Janos Heinczinger. Auch über Angreifer Zoltan Hercegfalvi steht ein Fragezeichen. Abwehrchef Michael Stifter hat scheinbar seinen Verbleib zugesagt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen