Niederländer Eenkhoorn siegt bei ASKÖ Radjugendtour

214Bilder

Mit dem Prolog in Steinberg-Dörfl startete am Sonntag, 11. August, die 28. ASKÖ Radjugendtour.
Den Sieg in diesem Einzelzeitfahren holte sich der Däne Frederik Madsen vor Pascal Eenkhoorn aus den Niederlanden und Karl-Patrick Lauk aus Estland. Als bester Österreicher kam Patrick Gamper über die Ziellinie. Der Nationalteamfahrer belegte Platz 4.

Eenkhorn gewinnt in Lockenhaus
Die 1. Etappe erfolgte am Montag über 68,8 km in Lockenhaus. Der Prologs-Zweite Pascal Eenkhoorn schaffte es zeitgleich mit Ward Jaspers (Belgien) in 1:40:10 über die Linie und holte sich den Sieg. Platz 3 ging an den Bayern Patrick Haller. Patrick Gamper wurde als bester Österreicher Dreizehnter.
Eenkhoorn streifte sich somit das Rosa Trikot des Gesamtführenden über. Ward Jaspers ist Zweiter und Patrick Haller Dritter. Patrick Gamper ist nach der 1. Etappe auf Platz 8.

Lauk knapp vorne
Bei der 2. Etappe ging es ins niederösterreichische Schwarzau a. Steinfeld, wo die U17-Fahrer 77 km hinter sich lassen mussten. Im Massenzielsprint setzt sich Karl-Patrick Lauk vor Gesamtführenden Pascal Eenkhoorn durch. Zeitgleich Dritter wurde Mattia Baldo aus Italien. Der Österreicher Julian Gruber schaffte es auf den 10. Rang.

Lauk mit 2. Sieg
Die 3. Etappe in Ternitz ging über 70km und endete mit einem Massenzielsprint, bei dem am Ende abermals der Este Karl-Patrick Lauk die Nase vorne hatte. Patrick Haller wurde Zweiter und Adrian Foltan (Slowakei) belegte Rang 3. Julian Gruber als 16. und Patrick Gamper als 17. waren die besten Österreicher.

Este gewinnt in Bad Tatzmannsdorf
In der wieder schwierigsten Etappe über 77,2 km stand am Ende der Este Kristo Enn Vaga ganz oben am Podest. Zweiter in Bad Tatzmannsdorf wurde der Däne Madsen vor dem Deutschen Haller. Als bester Österreicher kam wieder Patrick Gamper ins Ziel. Er belegte Rang 21.

Gesamtsieg an Eenkhoorn
Die Gesamtwertung sicherte der Niederlänger Pascal Eenkhoorn (Het Luchtschipp) mit einer Gesamtzeit von 7:12:39 vor dem RSV Bayern-Fahrer Patrick Haller (+0:27) und dem Luxemburger Kevin Geniets (+0:44). der zweifache Etappensieger Karl-Patrick Lauk wurde Vierter. Der beste Youngster ist Frederik Madsen (Dänemark) als 7., Patrick Gamper belegte als bester Österreicher den guten 10. Endrang.
Die Punktewertung holte Patrick Haller mit 42 Punkten vor Karl-Patrick Lauk (35) und Gesamtsieger Eenkhoorn (33). Patrick Gamper landete auf Platz 19 mit 4 Punkten.
Bester Kletterer ist Patrick Haller (15 Bergpunkte) vor dem Italiener Mattia Baldo (13) und Gustaf Anderson (9) vom schwedischen Team TRIMTEX.
Die Sprintwertung gewann Karl-Patrick Lauk (22 Punkte) vor Pascal Eenkhoorn (5) und Frederik Madsen (4).
Die Mannschaftswertung gewann das Regionalteam WV Het Luchtschip (21:41:23) vor dem Nationalteam aus Belgien (+0:05) und dem RSV Bayern (0:06). Österreich belegte Platz 6, das ASKÖ-Team wurde 13. und das KTM Team 21.

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.