05.09.2016, 09:11 Uhr

Lesung & Buchvorstellung mit Peter Wagner

GROßWARASDORF. Der burgenländische Autor und Regisseur Peter Wagner ist einer der wichtigsten Gegenwarts-Künstler Österreichs und prägt nicht nur das kulturelle Geschehen, sondern auch den öffentlichen und politischen Diskurs im Land seit Jahrzehnten maßgeblich mit. Und dies nicht nur durch seine Bühnenwerke, Filme, künstlerischen Aktionen und literarischen Arbeiten, sondern vor allem auch durch offene und deutliche Worte, die er findet, wenn andere schweigen.
Das Buch versammelt Reden, Kommentare und Offene Briefe aus nahezu drei Jahrzehnten, die sich unmittelbar auf konkrete gesellschaftliche, politische und kulturelle Ereignisse beziehen. Sie zeigen einen Künstler, der tief in seiner Umgebung verwurzelt ist und der seine Arbeit immer auch politisch versteht. Eingestreut sind Zwischenspiele aus literarischen und dramatischen Arbeiten Peter Wagners, die von der ewigen Wiederkehr des Absurden erzählen – in der Kunst und in der Wirklichkeit.

Auszeichnungen

Peter Wagner wurde 1956 in Wolfau, nahe der Lafnitz, geboren. Er lebt und arbeitet im Südburgenland und ist seit 1975 freischaffender Künstler. Seine Genres sind Literatur, Film, Theater, Musik, er schrieb über 30 Stücke für Theater und 20 für Rundfunk, die in Österreich, Deutschland, Ungarn, Slowenien und Italien aufgeführt wurden; er inszeniert prinzipiell nur Uraufführungen und wurde mehrmals ausgezeichnet, u. a. mit dem burgenländischen Landeskulturpreis für darstellende Kunst 2007.

Musik:
Lieder von Peter Wagner, alle erschienen auf der Doppel-CD „Eros Kadaver und Sein Fürst: Hunde der Einsamkeit“ werden im Rahmen der Lesung von Eveline Rabold (Gesang), Rainer Paul (Gitarre) und David Samer (Gitarre) sowie vom Autor selbst (Gesang) interpretiert.

Freitag, 16. September 20.00 Uhr
Lesung & Buchvorstellung
Peter Wagner
„Es ist eine Not mit uns – Ein pannonisches Pamphlet“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.