28.06.2017, 00:30 Uhr

Handtherapie Burgenland: Hände gut … alles gut in 7442 Lockenhaus

Bei Handtherapeutin Florentina Van Ginneken sind Sie in guten Händen. (Foto: privat / Van Ginneken)

Wirksame Behandlung – Ob nach Operationen oder bei anderen Einschränkungen: Bei Handtherapie Burgenland - Florentina Van Ginneken (BSc) - sind Ihre Hände stets verlässlich in den besten Händen!

LOCKENHAUS. Die Hand ist eines der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste Instrument des menschlichen Köpers. Sie steht zudem auch zentral zwischen der Kommunikation und unseren zwischenmenschlichen Beziehungen. Eine Hand im Gips oder einem dicken Verband vermittelt ein untrügliches Zeichen, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Hände einsatzfähig machen

Ob sie nun mit der Hand in die messerscharfe Kreissäge geraten sind, sich beim Sport eine Verletzung zugezogen haben oder jahrelange Schmerzen eine Operation unumgänglich gemacht haben. All diese Menschen haben nur einen gemeinsamen Wunsch: Sie wollen ihre Hände wieder so gebrauchen können, wie vor der Zeit des Handicaps.
„In sechs Wochen kommt der Gips runter und dann kann ich wieder völlig normal meiner Arbeiten nachgehen“, so die optimistische Aussage eines Klienten. Leider entspricht diese Hoffnung selten der Realität. Die Hand ist nämlich ein äußerst ausgeklügeltes System. Schon kleine Veränderungen haben bereits große Auswirkungen.

Gipshand

„Versuchen Sie einmal mit einem etwas größeren Pflaster am Finger einen Woche lang ihren Alltag zu bestreiten. Sie werden merken, dass Sie den Finger entlasten und er die gewohnten Bewegungsabläufe stört“, erklärt Florentina Van Ginneken, Handtherapeutin aus Lockenhaus, den simplen Selbstversuch.
Viel deutlicher wird das nach sechs Wochen Gips, denn dann seien alle eingeschlossenen Gelenke steif und eventuelle Wunden narbig verklebt. Zudem verlernt unser Gehirn Fertigkeiten, die nicht ausreichend genutzt werden können. Was dazu führt, dass viele Klienten im Endeffekt Schwierigkeiten haben bestimmte Bewegungen auszuführen.

Handtherapie hilft auch bei Kribbeln in den Fingern

Eine ruhiggestellt Hand bedeutet für den Klienten eine Zeit der Einhändigkeit. Für manche erfindungsreichen Geister kein Problem. Ist die dominante Hand betroffen und noch dazu der Klient allein lebend, so kann diese Zeit auch eine fast unüberbrückbare Hürde darstellen. „Hier kann ich mit meiner Grundprofession der Ergotherapie ansetzen“, berichtet Frau Van Ginneken.
Unfälle und Operationen sind jedoch nur ein Teil der Problematiken. „Viel öfter haben Menschen Kribbeln in den Finger, Schmerzen im Daumen, einen schnappenden Finger oder arthrotische / rheumatoide Beschwerden. Was leider viele nicht wissen: Auch hier kann die Handtherapie helfen und so manche Operation verzögern oder sogar sparen“, weiß die Spezialistin.

Individuelle Therapie

Im Allgemeinen rät die Therapeutin bei sicht- oder fühlbaren Veränderungen von Hand oder Handgelenk, Schmerzen, bei Problemen im Bewegungsablauf oder bei Sensibilitätsstörungen einen Handtherapeuten aufzusuchen. Durch die Zusammenarbeit mit Hausärzten, Handchirurgen, Physiotherapeuten und Bandagisten kann Frau Van Ginneken eine optimal auf den Klienten abgestimmte, individuelle Therapie anbieten.

Kontakt und Info

Handtherapie Burgenland
Florentina Van Ginneken, BSc
Hauptstraße 43
7442 Lockenhaus
Mobil: 0660/6211499
E-Mail: info@handtherapie-bgld.at
Online: www.handtherapie-bgld.at

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.