05.10.2014, 23:12 Uhr

Classic meets Rock

Für den guten Zweck - Rock-SymphonicProject brachte Kurz-Halle zum Beben

OBERPULLENDORF (KB/EP). Vor kurzem fand in der Sporthalle Kurz das Benefizkonzert des Rock-SymphonicProjekt unter dem Motto „Classic meets Pop/Rock“ für den Sterntalerhof statt. Dabei trafen unter Leitung von Dirigent Hans Kausz, die Musikgenres Klassik und Pop/Rock aufeinander. Die charmante Moderatorin, Marie-Therese Leopoldsberger, führte durch den musikalischen Abend, an dem die leidenschaftlichen Musiker den Gästen, mit den größten und bekanntesten Songs der letzten Jahre einheizten. Die Schülerinnen der HAK Oberpullendorf, Christina Kern, Sabrina Haspel, Judith Pernsteiner und Michaela Schmidt, konnten im Rahmen ihres Maturaprojekts mit Unterstützung ihrer Professorin Mag.a Sonja Hasler den Konzertabend mitorganisieren.

Für den guten Zweck gespielt

Die Einnahmen des Kartenverkaufs und der Weinbar wurden an den Sterntalerhof im südlichen Burgenland, gespendet. Den Sterntalerhof, ein Kinderhospiz, gibt es bereits seit 1999 und ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verein, der auf ganzheitliche Lebensbegleitung und die Hilfe von Therapiepferden setzt. „Wir wollen Familien mit sterbenskranken Kindern ermöglichen Kraft zu tanken und ihnen dabei helfen, wieder in den Alltag zurück zu finden“, erklärt Geschäftsführer Mag. Harald Jankovits. Für Familien die sich diesen besonderen Aufenthalt nicht leisten können, sind Spendengelder von großer Bedeutung und Notwendigkeit.
Dabei wollte das RockSymphonicProjekt unterstützen. Einen fantastischen Auftakt boten die Herzblutmusiker mit einer Interpretation des Liedes „Afrika“ von der Band TOTO und rissen damit das Publikum in ihren Bann. Das harmonische Zusammenspiel von Orchester- und BandmusikerInnen sowie der Einsatz der stimmgewaltigen Sängerinnen Katrin Landl und Gabi Jahn sowie des Sängers Jürgen Damhösl bescherten durchgehend Gänsehaut-Feeling. Saxophonist Josef „Pepe“ Schütz überzeugte ebenfalls mit seinem Können und verzauberte das Publikum mit seinen Einlagen.

Großes Kompliment vom Landeshauptmann

Auch Landeshauptmann-Stv. Franz Steindl war von den Klängen und außergewöhnlichen Stimmen begeistert und schwärmte: „Ein großes Kompliment an Hans Kausz. Er, die Band und das Orchester haben einen riesen Applaus verdient“. Außerdem wünsche er sich mehrere Projekte dieser Art im Burgenland. Auch die Besucher des fulminanten Konzerts bestätigten den Erfolg dieses großartigen Abends mit Standing Ovations.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.