11.10.2017, 10:41 Uhr

Immer mehr Jugendliche profitieren von der Discobus Card!

v.l. Bürgermeister Klaus Schütz, Chiara Exel, Discobus-Geschäftsführerin Ramona Pfneiszl
„Sicher, unverletzt und günstig durch die Nacht“ – dies wird nur durch die gute Zusammenarbeit mit den Mitgliedsgemeinden des Verein Discobus möglich gemacht. Jedes Wochenende sorgt der Discobus für die Verkehrssicherheit der burgenländischen Jugendlichen – gleichzeitig wird als Vorzeigeprojekt ein klima- und umweltfreundliches Mobilitätsverhalten vorgelebt. Der verstärkte Umstieg vom Privat-PKW auf öffentliche Verkehrsmittel macht sich auch in den Partnergemeinden bemerkbar: Die Bürgermeister Klaus Schütz aus Kobersdorf und Erich Zweiler - Weppersdorf freuen sich, die jeweils 100. Discous Card zu übergeben. Ebenso wird die 50. Discobus Card vom Nikitscher Bürgermeister Johann Balogh an seine Besitzerin überreicht. Rund 2.600 Discobus Cards sind derzeit im gesamten Burgenland im Umlauf. Die Karte ist jeweils ein Jahr gültig. Wer bereits eine Discobus Card besitzt, muss diese für das kommende Jahr nicht nochmal beantragen: die Karte für 2018 wird im Dezember automatisch an alle Besitzer versendet. Die Discobus Card hat sich mittlerweile zu einer echten Mehrwertkarte mit vielen Vorteilen entwickelt. Diese sind u.a. der Fahrpreis von 2 Euro, Eintrittsermäßigungen bei Events sowie 50 Euro Rabatt auf den Führerschein in den Fahrschulen Juhasz-Pannonia. „Mit Kommunikationsmaßnahmen direkt in den Partnergemeinden, über die Discobus-Website www.discobus.at und Social Media möchten wir die Beantragung der Discobus Card weiterhin fördern“, so Discobus-Obmann LAbg. Kilian Brandstätter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.