04.06.2017, 18:40 Uhr

Jazz & Wein: Naturwein meets Ethnojazz

Großwarasdorf: KUGA |

Mit einem Abend, den man besten Gewissens in die Kategorie „klein aber fein“ einordnen kann, verabschiedete sich „Jazz & Wein“ in die Sommerpause.

Musikalisch begeisterten der Russe Pavel Shalman an der Violine und der Serbe Božidar "Boki" Radenković am Akkordeon mit einer fesselnden, humorvollen Ethno-Melange von Klezmer bis Gypsy-Jazz. Genial!
„Verrückt“, „Weltverbesserer“ – die Naturweinszene wird von den „Klassikern“ skeptisch beäugt. Weine, die wild vergoren sind, unfiltriert, lagenrein widersprechen allem, was heute als Standart im Weinkeller gilt.
Dass sie auf diese Art spannende und überzeugende Weine ganz anderer Art kreieren, davon konnten der Unterpullendorfer Luka Zeichmann und seine Partner Richard Artner und Alexander Kagl die Weinliebhaber bei Jazz & Wein sozusagen „persönlich“ überzeugen. Sie selber schreiben zu ihrer Art Wein zu machen: Man kann das "nachhaltig" nennen. Die Generationen vor uns sagten vermutlich "anständig". Zur Verkostung in der KUGA präsentierten Luka Zeichmann und Richard Artner sowohl Weine vom Unterpullendorfer Mikro-Weingut Zeichmann, für das Luka verantwortlich zeichnet, als auch Weine des Gemeinschaftsprojekte der drei Freestyle-Winzer „Joiseph“, dessen Weine in den bester Joiser Lagen wachsen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.