17.09.2014, 09:55 Uhr

Pullenale mit Austropop-Legende eröffnet

OBERPULLENDORF (SH). Die Pullenale 2014 wurde von Inge Pammer-Freyler, Tina Köppel und Bürgermeister Rudolf Geissler im Rathaus eröffnet. Den Anfang machten Künstler Claudius Schöner ("Retrospectiva"; Studium bei Prof. Herbert Tasquil) und Austropop-Legende Heinrich Walcher (Gummizwerg).

Eindrücke

Schöner erzählte den Gästen von seinen zahlreichen Reisen und den Erlebnissen, welcher er in den Ländern dieser Welt Jahre zuvor erleben durfte. Seine beeindruckenden Kunstwerke spiegeln seine Eindrücke wider. Er betonte, dass er sich sehr glücklich schätzt vor allem Asien, Afrika, aber auch Europa in einer Zeit kennengelernt zu haben, in welcher ihm die Möglichkeit geboten wurde die Natur und auch die Menschen von einer ganz anderen Seite kennenzulernen als es jetzt möglich ist. Auf seinen langen und weiten Reisen fühlte er sich auch immer auf der sicheren Seite und machte ausschließlich positive Erfahrungen mit Mensch, Tier und Natur.
Auch Austropop-Legende Walcher durfte sich an sehr respektvollen Worten von Schöner erfreuen. Walcher wird nicht nur für sein Talent im Austropop geschätzt, sondern vor allem seine Gabe zum Chanson. Mit seinem Lied "Gummizwerg" erreichte er damals den ersten Platz in der Österreichischen Hitparade. Die Kunstwerke sind noch weiterhin im Rathaus zu besichtigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.