03.10.2017, 13:57 Uhr

Coding und Robotik - Einblicke in die Welt von morgen

Oberpullendorf: NMS Oberpullendorf | Roboter faszinieren Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Sie sind in vielen Bereichen des täglichen Lebens zu finden und stehen für den digitalen Wandel der Gesellschaft. Neue Medien und hochtechnologische Maschinen benötigen aber eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema und verpflichten die Schule, die Lernenden mit den Vor- und Nachteilen der modernen Technologien zu konfrontieren. Es ist deshalb auch Aufgabe der Schule, sich diesen Anforderungen zu stellen und die Schülerinnen und Schüler mit entsprechenden Schlüsselkompetenzen auszustatten.
Die NMS Oberpullendorf hat in diesem Schuljahr mit Unterstützung der PH Burgenland den Unterrichtsgegenstand „Coding und Robotik“ in die Stundentafel aufgenommen. In drei Wochenstunden erfahren die Mittelschüler, wie Computercodes geschrieben oder Algorithmen und Handlungsanweisungen für Roboter programmiert werden. Außerdem setzen sich die Schüler mit ethischen Fragen der neuen Technologien auseinander.
Seit Schulbeginn arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit Bee Bots, WeDo und Mind Storms, bauen kleine, selbstfahrende Gefährte, überlegen entsprechende Handlungsabläufe und analysieren bzw. überprüfen diese in realitätsnahen Sequenzen. Die Kids nutzen zusätzlich diverse e-Books und erleben einen modernen Unterricht, der jede Menge Spaß macht.
Ergänzend dazu durften kürzlich die Schülerinnen der dritten Klassen ihre erste Einheit in Sachen Roberta absolvieren. Das Projekt wird vom BUZ Neutal gemeinsam mit MonA-Net und dem Landesschulrat durchgeführt und richtet sich primär an die Mädchen dieser Schulstufe. Ziel ist, in gendergerechten Kursen den jungen Damen spielerisch einen Zugang zur Wissenschaft und Technik anzubieten und mit zertifizierten Trainern die Jugendlichen für technische Berufe zu begeistern.
Dass „Roberta“ und „Coding / Robotik“ einander ergänzen zeigt, wie ansprechend und interessant der neue Unterrichtsgegenstand ist und Lehrer wie Schüler mit großer Begeisterung an diesem Projekt arbeiten. Nach dem Motto „Erkläre mir, und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere. Lass es mich tun und ich verstehe“ werden wichtige Grundlagen für die Welt 4.0 gelegt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
1 Kommentarausblenden
1.374
Désirée Tinhof aus Eisenstadt | 05.10.2017 | 16:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.