08.02.2017, 13:00 Uhr

Gemeinnütziger Verein Neckenmarkt stellt 16.000 Euro zur Verfügung

Scheckübergabe von € 10 000.- durch die Mitarbeiter und den Vorstand des Adventmarktes an Pfarrer Franz Brei und Ratsvikarin Margarete Patronovits für die Kirchenrenovierung, Ludwig Kucevics, Obmannstellverteter Robert Mladensich, Margarete Patronovits, Schriftführerin Astrid Dreindl, Kassier Herta Iby, Bettina Wurdits, Christian und Erika Flasch, Mathias Eichberger, Gerhard und Viktor Dreindl, Artner Bernd, Ecker Peter und Christine Leser. Pfarrer Franz Brei, Obmann Hans Iby, Harald Iby, (Foto: Foto: privat)
NECKENMARKT. Der Vorstand des Vereines GENEMA (gemeinnütziger Verein Neckenmarkt) als Veranstalter des Neckenmarkter Adventmarktes hat in seiner letzten Sitzung den Reinerlös in der Höhe von 16 000 Euro für gemeinnützige Zwecke in der Gemeinde zur Verfügung gestellt.
Davon werden 10.000 Euro für die Renovierung der Kirche und der restliche Betrag wird bedürftigen Familien und dem Kindergarten gspendet.

Großzügig

Der Neckenmarkter Adventmarkt war auch 2016 wieder sehr gut besucht. Der Verein bedankt sich bei allen 72 freiwilligen Helfern, die jährlich unentgeltlich für einen guten Zweck ihre Freizeit opfern. "Auch den Ausstellern dürfen wir für ihre Spenden Danke sagen, ein großes Dankeschön geht an unsere Weinbaubetriebe und den Winzerkeller. Sie stellen schon jahrelang ihre Hütten und Weine gratis zur Verfügung, auch sie tragen mit ihrer Großzügigkeit auch wesentlich zu diesem finanziellen Erfolg bei", so der Vorstand des Vereines.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.