11.10.2017, 15:48 Uhr

Kinder durften bei der Weinlese helfen

DEUTSCHKREUTZ. Die Weinlese mit Kindern hat am Weingut Heinirch bereits Tradition, seit elf Jahren werden die Klassen, die Silvia Heinrich´s Töchter besuchten bzw. besuchen, eingeladen.
"Wir haben Julia’s Klasse vom 1. Kindergarten 11 Jahre lang, bis zur 4. NMS eingeladen. Meine jüngere Tochter Anna kommt nun ebenfalls schon zum 6. Mal mit ihren FreundInnen zur Weinlese", so Winzerin Silvia Heinrich.
Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Blaufränkischtrauben geerntet. "Wir danken den Lehrerinnen Sabine Wagner und Maria Reinfeld und der Direktorin der Volksschule Christine Pöltl, dass sie dies ermöglicht haben. Es ist immer wieder schön, die Begeisterung und Freude der Kinder zu erleben, wenn sie die Trauben ernten."

Bilderbuchjahr
2017 sei ein Bilderbuchjahr für den Blaufränkischen – trotz  so mancher Wetter-Extreme. "Ein Jahrgang, den man sich im Blaufränkischland merken sollte. Die Trauben sind kleinbeerig und locker und haben eine dicke Beerenschale - ein Verdienst des heißen Sommers und unserer peniblen Bodenpflege und Laubarbeit. Die Trockenheit war bei uns im Blaufränkischland weniger ein Thema, denn die schweren Lehmböden speicherten das Wasser sehr gut. Und – wir hatten im Sommer keine Infektion in den Weingärten, dei alles war sehr gesund", freut sich die Winzerin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.