10.11.2017, 13:41 Uhr

Klaudia Friedl wurde angelobt

Tochter Gloria, Nicole Pauer und Raimund Brandl (4.v.li.) waren dabei, als Klaudia Friedl angelobt wurde. (Foto: Foto: privat)

Die Bürgermeisterin über ihre ersten Tage im Parlament als Nationalrätin

SSTEINBERG-DÖRFL (EP). Vor kurzem fand die Angelobung von Klaudia Friedl als Nationalrätin statt.
"Ich freue mich, die nächsten fünf Jahre für die Burgenländer in Wien Politik zu machen. Es ist eine große Ehre und Auszeichnung für mich!", so Friedl. Tochter Gloria Friedl, Nicole Pauer, Raimund Brandl und Ingeborg Skerjanz gratulierten vor Ort. Für Klaudia Friedl selbst sind die ersten Tage im Parlament sehr beeindruckend. "Es gibt auch viele andere zeitliche und inhaltliche Abläufe, als ich es bisher gewohnt war. Die Termine sind viel dichter und sehr fordernd. Ich habe den Eindruck, dass wir neuen Abgeordneten nicht viel Zeit zum Eingewöhnen haben werden. Deswegen ist es so wichtig, sich gleich am Anfang positiv einzubringen." Für die Sozialdemokraten sei das Parlament als politische Bühne ungleich bedeutsamer geworden. "Ich bin optimistisch, dass wir die für uns neue Rolle in der Opposition sehr rasch annehmen. Wir werden Alternativen zum schwarz–blauen Gesellschaftsmodell aufzeigen. Ich bin überzeugt, dass sich unsere positive, wertschätzende, menschliche Politik auf Dauer durchsetzen wird", so Friedl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.