25.07.2016, 15:48 Uhr

Kommentar: Wenn Science Fiction zur Realität wird

Bereits 1902 brachte der französische Filmpionier Georges Méliès in seinem Film "Die Reise zum Mond" die Menschen auf den Mond. Die Kommunikatoren von James T. Kirk und seiner Besatzung vom Raumschiff Enterprise sahen in der 60er-Jahre Serie dem Klapphandy täuschend ähnlich. So wurden bereits einige Fantasien von Drehbuchautoren tatsächlich Realität. Mit der neuen Handy-App Pokémon GO befindet sich die Menschheit wiederum an einem Punkt, an dem ein Stück Sciencefiction real wird. Das Spiel vermittelt in gewisser Weise den Eindruck, als würden diese Figuren tatsächlich vor einem stehen. Welche Ausmaße diese Entwicklung annehmen wird bzw. könnte, bleibt noch der Zukunft vorbehalten, doch diese holt uns meist schneller ein, als man denkt. Bestimmt arbeiten schlaue Köpfe schon längst an einer Möglichkeit, Menschen mit einem Knopfdruck an beliebige Orte zu beamen.

Link: Oberpullendorf ist im Pokémon-Fieber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.