15.12.2017, 18:57 Uhr

Lesen macht Freude: Vorweihnachtliche Sitzung der Lesepaten

Angela Pekovics, Josef Felber, Ritta Grosz, Yvonne Windisch, Eva Maria Eisenkölbl, Eva Melchart, Karola Hoffmann, Maria Höferer, Helga Krizmanits, Claudia Rois, Ingrid Zolles, Franz Stifter (Foto: Foto: Rotes Kreuz)
OBERPULLENDORF. Bei guter Stimmung  konnte Vizepräsidentin Angela Pekovics eine kleine, aber feine Gruppe von engagierten Lesepaten noch im alten Jahr begrüßen. Erfahrungen wurden ausgetauscht, Ideen und Vorschläge eingebracht und Bezirksstellenleiter Franz Stifter nützte die Gelegenheit, allen Freiwilligen ganz herzlich für ihr Engagement zu danken. 

Neu T-Shirts und Ausweise
Die Lesepaten und Lese-Buddies sind ab sofort mit neuen roten Polo-Shirts des Roten Kreuzes ausgestattet. „Ihr zeigt damit auch nach außen, dass ihr freiwillige Mitarbeiter des Roten Kreuzes sein,“ so die Projektkoordinatorin Angela Pekovics. Ihre Stellvertreterin, Karola Hoffmann, verteilte die Mitarbeiter-Ausweise, mit denen sich ab sofort alle als Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler ausweisen können. „Wir bieten euch auch als Dankeschön für die Mitarbeit kostenlose 16 Stunden-Erste-Hilfe-Kurse an, damit ihr auch für eventuelle Notfälle in eurer unmittelbaren Umgebung bestens gerüstet sein,“ so Angela Pekovics. Dieses Angebot wurde sehr erfreut angenommen.
Bei Brötchen und Getränken wurde noch lange nett geplaudert und über Lesen und Arbeiten mit Kindern gesprochen. Übrigens: Das Rote Kreuz Oberpullendorf braucht natürlich noch wesentlich mehr Erwachsene, die bereit sind, eine Stunde pro Woche für eine positive Zukunft der Kinder des Bezirkes zu investieren! Vielleicht wäre das eine Idee für das kommende Jahr 2018!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.