02.10.2014, 16:53 Uhr

Musikschule geht auf Schlösserreise

Die ZMS Oberpullendorf begibt sich auf Konzertreise durch die Burgen und Schlösser des Bezirks. Dazu lädt sie burgenländische Ensembles ein, in gemeinsamen Konzerten mit den SchülerInnen der Musikschule zu musizieren.
Die Auftaktveranstaltung der "Musikalischen Schlösserreise" führte unter dem Motto "Musiqua Antiqua" auf Schloss Nebersdorf, wo der prachtvolle Rokkoko-Saal einen passenden Rahmen für die dort präsentierte Alte Musik bot.
Zu Gast war das Blockflöten-Consort "s frulami" - Gesa Buzanich, Barbara Magyar, Matthias Moritz, Inge Stahleder und Kerstin Zach - das mit seinem Programm in die Welt der englischen Renaissance und des Frühbarock entführte. Dabei hatte man die seltene Gelegenheit, Blockflöten aller Größen zu erleben - bis hin zu den fast 2 Meter großen Subbass-Flöten.
Die SchülerInnen der ZMS Oberpullendorf zeigten ebenfalls ihr Können. Sie musizierten auf Blockflöten, Gitarren, Streichinstrumenten, Querflöten und Blechblasinstrumenten. Ein Highlight war sicher die Darbietung der jungen Sängerinnen Sophie Estl und Jennifer Erhardt, um nur zwei Schülerinnen in Vertretung all der anderen zu nennen.
Dir. Julia Wieder konnte sich über einen gelungenen Auftakt des Konzertzyklus freuen. Nächster Zwischenstopp der Schlösserreise wird am 6. November ein Konzert auf Schloss Lackenbach unter dem Motto "Gegen das Vergessen" sein. Widerstandskämpferin und KZ-Überlebende Käthe Sasso aus wird im Rahmend dieser Veranstaltung aus ihrem Leben berichten, Mitglieder des KiBu (Komponisten und Interpreten Burgenland) musizieren gemeinsam mit Musikschülerinnen der ZMS. Weitere Etappen sind Schloss Oberpullendorf und Schloss Nikitsch sowie die Burg Lockenhaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.