15.10.2017, 21:30 Uhr

Oberpetersdorfer Gipfelstürmer am Ortler

Am Foto von links: Erwin Wilfinger, Erwin Grössing, Günter Lippitsch, Karl Kaeßmayer und Horst Schadelbauer
Nachdem die “Oberpetersdorfer Gipfelstürmer” in den letzten Jahren zahlreiche Berggipfel in Österreich, wie den Großglockner oder den Großvenediger erklommen, war heuer der Ortler – die höchste Erhebung Südtirols- das erklärte Ziel der Bergfreunde. Nach einer mühsamen Fahrt ins Bergdorf Sulden, brachen sie von dort zur Julius Payer-Hütte auf. Nach der Übernachtung auf 3.029 Metern Seehöhe stiegen sie in den Morgenstunden des folgenden Tages, ausgerüstet mit Stirnlampen, unterstützt von zwei Bergführern, zum Gipfel des Ortler auf. Nach fünf anstrengenden Stunden erreichen sie ihr Ziel auf 3.905 Metern und genossen den herrlichen Ausblick auf die traumhafte Bergwelt. Nach diesem einzigartigen Erlebnis wanderten die fünf “Gipfelstürmer” wiederum in Tal zum ihrem Ausgangspunkt nach Sulden. Gestärkt mit den bleibenden Erinnerungen am Ortler-Gipfelkreuz, denken die Bergkameraden gerne an ihre Stunden in den Südtiroler Bergen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
1 Kommentarausblenden
1.337
Désirée Tinhof aus Eisenstadt | 18.10.2017 | 16:29   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.