20.11.2017, 14:00 Uhr

Personelle Wechsel bei der SPÖ

Norbert Darabos wünscht seinen Kollegen alles Gute.

Friedl kommt in den Nationalrat, Heger übernimmt Landtagsmandat

OBERPULLENDORF (EP). Im Zuge der Nationalratswahl und dem daraus resultierenden Ergebnis kam es in der SPÖ zu einigen Personal-Rochaden. Hans-Peter Doskozil übernimmt das Finanzressort von Helmut Bieler, Klaudia Friedl übernimmt das Nationalratsmandat von Doskozil und Peter Heger das Landtagsmandat von Friedl.

Lösungen
„Mit diesem Wechsel erfährt der Bezirk Oberpullendorf eine qualitative Aufwertung, was eine stärkere, politische Vertretung mit sich bringt. Die SPÖ im Bezirk Oberpullendorf hat somit ein Regierungsmitglied in der Burgenländischen Landesregierung, eine Nationalrätin im Bund und zwei Landtagsabgeordnete im burgenländischen Landtag“, erklärte SPÖ Bezirksvorsitzender Norbert Darabos im Rahmen eines Pressegesprächs. Klaudia Friedl ist seit 2006 Bürgermeisterin von Steinberg-Dörfl und war seit 2010 Abgeordnete im burgenländischen Landtag. Seit vergangenen Donnerstag vertritt sie das Burgenland neu im Nationalrat. Für die Politikerin stehen Themen wie soziale Gerechtigkeit, Arbeitsplätze, Perspektiven für die Jugend, Frauen und die Absicherung im Alter im Vordergrund. „Ich werde mit klaren Botschaften nach Wien gehen und ich werde immer wieder mit Lösungen für unseren Bezirk und das Burgenland zurückkommen“, verspricht Friedl.

Voller Elan
Der Horitschoner Peter Heger hatte das Burgenland seit 2015 im Bundesrat vertreten und ist nun Abgeordneter zum burgenländischen Landtag. „Als Landtagsabgeordneter möchte ich mich mit vollem Elan für alle Gemeinden des Landes, für den Bezirk Oberpullendorf und vor allem für das Blaufränkischland einsetzen." Als Bezirkspendlersprecher liegen ihm die Pendler natürlich ein besonders am Herzen. "Ich werde mich weiterhin für alle Pendler für gute, schnelle und effiziente Verkehrsanbindungen und eine passende Taktung der öffentlichen Verkehrsmittel einsetzen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.