13.10.2017, 15:02 Uhr

Raubüberfall in Tschurndorf ist geklärt!

Nach umfassenden Ermittlungen konnte ein 51-jähriger österreichischer Staatsbürger aus dem Bezirk Oberpullendorf als Täter ausgeforscht werden. Er befindet sich in Haft

TSCHURNDORF. Nach umfassenden Ermittlungen konnte ein 51-jähriger österreichischer Staatsbürger aus dem Bezirk Oberpullendorf als Täter ausgeforscht werden. Er befindet sich in Haft!
Der bewaffnete Raubüberfall vom 03. Oktober 2017 auf eine Filiale der Raiffeisenbank in Tschurndorf konnte durch intensive Ermittlungen des Landeskriminalamtes Burgenland – Ermittlungsbereich Raub – in Zusammenarbeit mit der Außenstelle des Landeskriminalamtes in Oberwart geklärt werden.
Durch die Auswertung von Hinweisen – aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung – ergab sich ein konkreter Tatverdacht gegen den 51-Jährigen.

Hervorragende Arbeit
Der Täter zeigte sich zu den Vorwürfen umfassend geständig und wurde in die Justizanstalt eingeliefert. Der Großteil der Beute sowie Tatwaffe und Maskierungsutensilien konnten sichergestellt werden.
Der Landespolizeidirektor des Burgenlandes Mag. Martin Huber gratuliert den ermittelnden Kolleginnen und Kollegen zur professionellen Arbeit und schnellen Aufklärung des Raubüberfalles. „Unsere Polizistinnen und Polizisten leisten tagtäglich hervorragende Arbeit. Deshalb kann das Burgenland weiterhin eine hundertprozentige Aufklärungsquote bei Raubüberfallen aufweisen.“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.